Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

Vorberichte B1 Lemgo vom 16.08.18

Mit zwei Spielen des vierten Spieltags geht es heute Abend in der Kreisliga B1 Lemgo. Lüerdissen und Almena sind die Schauplätze der beiden Partien.

Erste Punkte für Lüerdissen II und Almena?

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Der vierte Spieltag beginnt bereits heute Abend, schiebt sich gekonnt zwischen dem ersten und zweiten. Der VfL Lüerdissen II und der TuS Almena wollen die ersten Saisonzähler einfahren, die Gäste vom TBV Jahn Alverdissen bzw. TuS Lüdenhausen haben das bereits geschafft, wollen aber nachlegen.

 

VfL Lüerdissen II vs. TBV Jahn Alverdissen

Auf einen „physisch sehr robusten“ Gegner stellt man sich beim VfL ein und erwartet ein dementsprechend „hartes Spiel.“ VfL-Kicker Alexander Riegler denkt jedoch, „dass wir mit etwas Geduld und Cleverness sicherlich unsere ersten Punkte im Waldstadion einsammeln können.“ Am vergangenen Sonntag hat man den FC SSW schon ordentlich ärgern können, zu Punkten reichte es nicht, dennoch hinterließ man einen guten Eindruck. „Natürlich hoffen wir auch etwas auf den Heimvorteil und dass der ein oder andere Zuschauer kommt und uns unterstützt, aber letztendlich darf und wird das nicht ausschlaggebend sein“, sind es andere Eigenschaften, die den Gastgebern zum Heimsieg verhelfen sollen. Unter anderem mit personeller Unterstützung. Da nach aktuellem Stand drei Spieler, darunter auch Riegler selbst, fehlen werden, aber nur ein Urlauber ins Team zurückkehrt, wird man von Spielern aus der Alt-Herren oder aus der ersten Mannschaft Verstärkung bekommen.

Für den TBV Jahn Alverdissen ist das Duell mit dem VfL bereits das zweite mit einem Aufsteiger. In Kirchheide reicht es am Sonntag nur zu einem 1:1, nun die nächste schwere Aufgabe. „Auch wenn uns der Gegner eher unbekannt ist, anhand deren Ergebnis am Sonntag und unserem Spiel in Kirchheide sieht man, dass man keinen Gegner, also natürlich auch nicht die beiden Aufsteiger, auf die leichte Schulter nehmen darf“, geht Betreuer Tim Rose bei Weitem nicht von seinem Selbstläufer aus. „Wir haben Respekt, aber wollen natürlich den ersten Saisonsieg einfahren“, würde man mit dann vier Punkten ganz gut dastehen. Personell können auch die Gäste „berufs- und urlaubsbedingt nicht aus dem Vollen schöpfen“, will Rose aber nicht näher ins Detail gehen.

Um 18:30 Uhr ertönt der Anpfiff im Waldstadion Lüerdissen aus der Pfeife des Unparteiischen Lukas Wessel.

 

TuS Almena vs. TuS Lüdenhausen

Der TuS Almena erwartet mit Lüdenhausen „einen der Topfavoriten auf den Aufstieg“, so Christian Brandt. Angesichts dieser Einschätzung sind „die Rollen klar verteilt.“ Almena geht als Außenseiter in die Partie, hat sich aber zum Ziel gesetzt, „dem Gegner das Spiel schwerzumachen und nach vorne selbst Gefahr auszustrahlen und die sich bietenden Chancen dann konsequenter zu nutzen, als das am vergangenen Sonntag der Fall war.“ Den Saisonauftakt verpatzte man mit einem 0:5 bei der SG Bentorf/Hohenhausen II. Aus personeller Sicht gibt es den ein oder anderen Wechsel. „Stumpenhagen und Bode werden aufgrund von Studium und Schichtarbeit fehlen, Ehrenwerth, Schweppe und Delgado kehren in den Kader zurück“, so Brandt.

Mit dem 3:0 gegen Bega/Humfeld ist Lüdenhausen gut in die Serie gestartet, gänzlich zufrieden war Coach Tim Schauf mit dem Auftritt aber nicht. So wünscht er sich für das Gastspiel im Extertal „längere Phasen als gegen Bega/Humfeld unser Spiel durchzusetzen.“ Dort gab es streckenweise zu viel Leerlauf für Schaufs Geschmack. Auch, wenn die Gastgeber nicht gut gestartet sind hat Schauf Almena „als einen starken B-Ligisten in Erinnerung.“ Das bedeutet: „Es wird also auf keinen Fall einfacher als letzten Sonntag.“ Auch beim TuS Lüdenhausen wird es personelle Änderungen geben. Barkal wird fehlen, dafür rückt Würfel in den Kader.

Mit Philip Dräger hat diese Partie einen exzellenten Unparteiischen, um 19 Uhr ist Anstoß auf dem Sportplatz Bükerfeld.

More in Kreisliga B1 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: