Connect with us

Frauenfussball

SG Alverdissen/Extertal – Triumph über den Meister

Der letztjährige Meister TuS Hunnebrock wird mit 3:1 geschlagen. Den Rückblick auf diese Partie liefert Lippe-Kick im folgenden Link. Reinschauen ist erlaubt.

Meister geschlagen – Saisonauftakt geglückt!

Alverdissen. Am Sonntag, den 02.09.2018, wurde die neue Serie für die SG Alverdissen/Extertal mit dem Anpfiff gegen den letztjährigen Meister TuS Hunnebrock eröffnet, nachdem man am ersten Spieltag auf Grund des Schützenfests im Ort noch spielfrei hatte. Auf Grund des kurzfristigen Ausfalls der Innenverteidigung beorderte Trainer Düwel die Offensivkraft Alina zunächst in die Abwehr, um von Beginn an sicher zu stehen. Dieses gelang im neuen Spielsystem um Libero Saskia Helmker auch wie geplant und so ergab sich zunächst ein ausgeglichenes Spiel ohne nennenswerte Torchancen. In der 35. Minute waren es dann jedoch die Gäste, die durch eine Flanke, welche auf dem schwer bespielbaren und sehr trockenen Rasenplatz zur Verwunderung aller in einer Bogenlampe vom Boden absprang und somit für die Torhüterin unerreichbar wurde, in Führung gingen. Zu diesem Zeitpunkt sicherlich eine etwas glückliche Führung und ein Rückschlag für die junge Heimelf. Kurz nach dem Gegentreffer konnte Abwehrspielerin Sarah Drews wieder in die Partie zurückkehren, sodass Alina Ulmer wieder in ihr gewohntes Umfeld im offensiven Mittelfeld zurückkehren konnte und kurze Zeit später auch gleich den 1:1-Ausgleich durch einen Distanzschuss in den rechten Torwinkel erzielen konnte. So ging es nun in die Halbzeit. In der Halbzeitansprache wurden nur Kleinigkeiten korrigiert, da Trainer Düwel mit der Leistung seines Teams sehr zufrieden war. Allerdings musste Lena Kißner nach starker erster Halbzeit verletzungsbedingt ausgewechselt werden, sodass man trotz starker Leistung zu Umstellungen gezwungen war. Nichtsdestotrotz setzte man genau dort an, wo man die letzten Minuten aufgehört hatte und konnte so durch ein Tor von Antonia Keil mit 2:1 in Führung gehen. Eine nach zahlreichen vergebenen Chancen mehr als verdiente Führung. Mit der Führung im Rücken stand die Abwehr nun noch sicherer und bei der einzigen Unachtsamkeit war Torhüterin Sina Dwelck auf dem Posten und sicherte ihrer Mannschaft die knappe Führung. In der Nachspielzeit führte dann ein erfolgreich zu Ende gespielter Konter zum 3:1-Endstand.

Alles in allem ein absolut verdienter Sieg gegen den letztjährigen Meister TUS Hunnebrock. Bei den Gegnern merkte man jedoch das Fehlen der herausragenden Stürmerin Lara Niehaus, die in der vergangenen Saison 98 Treffer erzielt hat und somit natürlich ein Spiel alleine entscheiden kann. Bei der Heimelf schafften es Alina und Antonia Keil hingegen das Fehlen von Vivienne zu kompensieren, die jedoch zum Glück auch zeitnah wieder zur Verfügung stehen sollte.

Erfreulich kommt aus Sicht der SG hinzu, dass man die gesamte Mannschaft zusammenhalten konnte und sich alle letztendlich trotz zum Teil höherer Angebote für eine weitere Saison bei der SG entschieden haben. Somit möchte man natürlich versuchen, den sechsten Platz der vergangenen Serie zu bestätigen oder nach Möglichkeit zu verbessern.

Am kommenden Sonntag hat die SG mit dem TuS Asemissen II gleich einen weiteren Hochkaräter am Hettberg zu Gast. Natürlich möchte man versuchen, den Schwung aus dem Sieg mitzunehmen und so für eine weitere Überraschung zu sorgen.

 

Quelle: Pressemeldung SG Alverdissen/Extertal

More in Frauenfussball

%d Bloggern gefällt das: