Connect with us

Frauenfussball

B-Juniorinnen-Hallenkreismeisterschaften – Der Rückblick

Es ging prickelnd zur Sache bei den B-Juniorinnen-Hallenkreismeisterschaften in Barntrup. Lippe-Kick hat den großen Turnierbericht hier zum Nachlesen.

Tolle Spiele, viel Spektakel

Barntrup. Am vergangenen Samstag wurde die erste Hälfte der HKM der B-Juniorinnen im Fußballkreis Lemgo gespielt. Ausrichter in der Holstenkamphalle Barntrup war dieses Mal die JSG Alverdissen Extertal. Für das Catering ist in Alverdissen bekanntermaßen Inge Schirwagen zuständig, die auch wieder ein tolles Angebot für Spieler und Fans zur Verfügung gestellt hatte. Den Verkauf unterstützten darüber hinaus Kristine Lazic und einige Damen der SG, während sich die Herren der Ersten Mannschaft um die Turnierleitung gekümmert haben. Insgesamt organisatorisch eine gelungene und runde Sache.

Der Modus wurde insofern überarbeitet, dass es dieses Mal kein Qualifikationsturnier gab, sondern lediglich eine 8er Gruppe, in der jeder einmal gegen jeden spielt. Um ein attraktiveres Teilnehmerfeld zu haben, entschied man sich dazu, dass auch die drei Teams aus dem niedersächsischen Raum an dem Turnier teilnehmen dürfen. Dieses ist sicher die richtige Entscheidung gewesen und wurde aus Sicht aller Teilnehmer positiv gesehen.

In der ersten Partie bekam es die JSG dann mit den Mädels vom TSC Fischbeck zu tun. Ein recht ausgeglichenes Spiel, das die JSG durch ein Tor von Pia Schlathaus letztlich mit 1:0 gewinnen und somit positiv in das Turnier starten konnte.

Im zweiten Spiel folgte ein sehr spannendes Duell gegen die JSG Lieme-Bexterhagen. War der Gegner noch vor zwei Wochen beim Soccer Cup vom FCO ohne Punktgewinn am Tabellenende wiederzufinden, zeigte sich die junge Truppe bei den Kreismeisterschaften stark verbessert und holte bereits im ersten Spiel ein für viele Beteiligte überraschendes 1:1 gegen den TuS Asemissen. Die Mädels der JSG wussten somit, dass es sicher kein leichtes Spiel werden würde. Der Spielverlauf spiegelte das erwartet packende Spiel dann auch wider und letztlich waren es zwei Doppelpackerinnen, die dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt haben. Die Gäste aus Lieme-Bexterhagen gingen durch zwei Tore von Denise Demirbas mit 1:0 bzw. 2:1 in Führung. Ausgeglichen wurde jeweils durch Tore von Jule Krügel, wobei das 2:2 erst drei Sekunden vor dem Spielende gefallen ist und somit für die Gäste ein unglückliches Spielende darstellte. An dieser Stelle kann jedoch bereits vorweggenommen werden, dass Denise Demirbas die einzige Spielerin bleiben sollte, die die starke Torhüterin der JSG, Pia Könemann, an diesem Tage überwinden konnte. Besonders erstaunlich daran, dass Pia noch vergangene Woche mit den Damen der SG im Halbfinale des LZ-Cups in der Phoenix-Contact-Arena als Feldspielerin im Einsatz war.

Im dritten Spiel hieß der Gegner MTSV Aerzen, eine sehr junge Mannschaft, die in den ersten Spielen an dem Tag durchaus zu begeistern wusste. Es war somit eine konzentrierte Defensivleistung erforderlich. Diese wurde durch das Trainerduo Daniel Blümel und Manuel Frevert auch klar vorgegeben und sehr gut umgesetzt. Hinten stand man sehr gut und es gelang immer wieder überfallartig nach vorne umzuschalten. So gelang es auch der Abwehrchefin Jana Haverich bei einem Vorstoß nach Ballgewinn das 1:0-Siegtor zu erzielen.

In der letzten Partie des ersten Tages ging es nun gegen den TuS Asemissen. Eine Mannschaft, die in den ersten Spielen nicht so richtig in Fahrt gekommen war, aber fußballerisch natürlich immer zu den stärksten im Kreis zählt. Dieses hatten sie beim 8:0 gegen Eintracht Hameln auch noch einmal eindrucksvoll bewiesen, unmittelbar vor dem Aufeinandertreffen mit der JSG. Die Herangehensweise war somit  identisch mit der im Spiel gegen Aerzen gewesen. Und in der Tat schaffte man es, hinten wieder sicher zu stehen und die Null zu halten. Das Glück im Abschluss fehlte dieses Mal und somit verblieb es bei einem Aluminiumtreffer von Jana Haverich und dem 0:0.

Somit erspielte sich die JSG Alverdissen-Extertal eine sehr gute Ausgangsposition für die noch ausstehenden Spiele, die am 9. Februar 2019 in Bad Salzuflen ausgetragen werden.

D. Düwel

„Favorit auf den Titel ist nach Tag eins sicherlich die JSG Donop/Voßheide/Diestelbruch/Mosebeck, die mit neun Punkten aus drei Spielen als einzige noch ohne Punktverlust sind. Dennoch liegen noch die Hälfte der Spiele vor uns, sodass man getreu dem Motto „Abgerechnet wird zum Schluss“ auch bei den übrigen Teams noch auf den Titel hoffen darf. Und am 09.02.19 wird natürlich auch die Tagesform wieder eine gehörige Rolle spielen und neun von 14 Spielen endeten mit maximal einem Tor Differenz, was die Ausgeglichenheit unter den Teams gut verdeutlicht. Besonders die Leistung unserer JSG hat mich sehr erfreut. Nachdem die Hinrunde auf dem Feld ja nicht so erfolgreich verlaufen ist, haben sie heute endlich Mal gezeigt, dass in der Truppe eine Menge Potenzial vorhanden ist“, zog der Trainer der SG-Damen, Daniel Düwel, sein Fazit.

Und: Ein besonderes Lob hatte dieser noch für die Gäste aus Hameln zu vergeben: „Der Trainerstab hatte an dem Turniertag nur fünf Spielerinnen zur Verfügung, sodass alle Spiele ohne Auswechslungen absolviert werden mussten. Diese Leistung ist definitiv bewundernswert. Es zeigt die hervorragende Motivation und den Spaß, den die Mädels und auch deren Trainer und Betreuer am Fußball haben. Viele Trainer hätten in der Situation sicher die Teilnahme abgesagt und so für ein Chaos im Spielplan gesorgt. Aber die Mädels haben es super durchgezogen und wurden für den Willen sogar mit einem Punkt beim 1:1 gegen die JSG Barntrup-Blomberg belohnt. Ich wünsche der Eintracht, dass sie in drei Wochen personell vielleicht etwas breiter aufgestellt sind und sich dann nochmal für den Aufwand belohnen können. Dieses muss natürlich nicht gerade gegen unsere JSG sein.”

 

Zwischenstand nach Tag eins:

 

  1. JSG Donop/Voßheide/Di/Mo 3 Spiele            9 Punkte 7:2 Tore
  2. JSG Alverdissen/Extertal 4 Spiele            8 Punkte 4:2 Tore
  3. MTSV Aerzen 4 Spiele            6 Punkte 8:3 Tore
  4. TUS Asemissen 4 Spiele            5 Punkte 9:2 Tore
  5. TSC Fischbeck 3 Spiele            4 Punkte 1:1 Tore
  6. JSG Lieme-Bexterhagen 3 Spiele            3 Punkte 3:3 Tore
  7. JSG Barntrup-Blomberg 3 Spiele            1 Punkt   2:8 Tore
  8. Eintracht Hameln 4 Spiele            1 Punkt   1:16 Tore

Quelle: Pressemitteilung SG Alverdissen/Extertal, D. Düwel

Fahrschule Duru

More in Frauenfussball

%d Bloggern gefällt das: