Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht 24. Spieltag 18/19 Bezirksliga 1

Für die Kurstädter steigt am Sonntag ein weiteres extrem wichtiges Spiel. Der SC Blau-Weiß Vehlage ist zu Gast.

 

Der Super-Sonntag – Weitere big points für den SCB?

Bezirksliga 1 (ab). Was sind das für geile Spiele am Sonntag in der Bezirksliga 1? Zum einen natürlich das wichtige Duell des SC Bad Salzuflen gegen den SC Blau-Weiß Vehlage. Einen Punkt liegen die Blau-Weißen derzeit vor den Kurstädtern, die bei einem Sieg aber einen weiteren Kontrahenten zwischen sich und den Abstiegsrängen lassen könnten. Hinter dem SCB lauert der TuS Lohe, am übernächsten Sonntag Gegner der Biermann-Elf, auf Ausrutscher und tritt zeitgleich beim ebenfalls abstiegsbedrohten FC Herford – seit Donnerstag ohne Trainer Engin Yildiz – an. Und auch an der Tabellenspitze duellieren sich die vier besten Teams untereinander. Tabellenführer FC Bad Oeynhausen zeigt langsam Nerven, bekommt es am Sonntag mit dem starken TuS Jöllenbeck zu tun. Verfolger Bruchmühlen empfängt den drittplatzierten FC Rot-Weiß Kirchlengern zum Derby. Apropos Derby: Die steigen auch zwischen dem FSC Eisbergen und dem SV Kutenhausen/Todtenhausen, sowie zwischen dem SC Enger und TuRa Löhne. Außerdem: BV Stift Quernheim spielt gegen den TuS Brake aus Bielefeld und die FT Dützen empfangen den TuS Dielingen.

 

SC Bad Salzuflen vs. SC Blau-Weiß Vehlage

Es ist ein weiteres Spiel, in dem es um nichts anderes als drei Punkte für den Klassenerhalt geht. „Es geht für beide Mannschaften um sehr viel“, weiß auch Frank Biermann um die Lage des Gegners. „Aber wir werden alles geben und alles in die Waagschale werfen. Wir haben einen guten Lauf, dürfen aber nicht den Fehler machen und den Gegner unterschätzen.“ In der Tat spricht die Formkurve für den SCB. Zehn Punkte gab es aus den letzten fünf Spiele, dabei kassierte man nur ein einziges Gegentor. Dennoch sieht Biermann seine Elf nicht als Favorit: „Das wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Wer gewillt ist, ein paar Prozent mehr als der Gegner zu geben, der wird das Spiel gewinnen.“ Gewohnt problematisch ist die Personalsituation, die elf Spieler stellen sich im Prinzip von selbst auf. Neben den ohnehin abwesenden Yannick Moukam-Tchokote und Ibrahima Sory Camara, wird auch Verteidiger Lars Vetter ausfallen, der sich unter der Woche am Knöchel verletzt hatte. Eine Alternative soll aus der A-Jugend kommen, Biermann bezweifelt aber, dass die Spielgenehmigung bis Sonntag noch erteilt wird. Neu beim SC Bad Salzuflen ist seit Wochenmitte Thomas Johannfunke. Der Noch-Trainer des BSV Müssen ist neuer sportlicher Leiter des SCB, bis Saisonende in Doppelfunktion. Biermann findet es positiv: „Es ist immer gut, jemanden mit so einem großen Netzwerk im Verein zu haben. Er hört als Trainer auf und will sich erstmal im Hintergrund halten.“

 

Mit einer Niederlage im Rücken reist der Aufsteiger in die Kurstadt. Mit 2:3 unterlagen die Blau-Weißen am vergangenen Sonntag gegen Kutenhausen/Todtenhausen. Und auch für Sonntag erwartet Coach Heinrich Dyck eine „unangenehme Aufgabe.“ Er analysiert: „Sie haben in der Winterpause neues Personal dazubekommen und es scheint zu passen.“ Die Ausgangslage ist klar. Gewinnt Vehlage, ist man vom SCB erstmal vier Punkte entfernt, bei einer Niederlage fällt man hinter Bad Salzuflen zurück. „Wir werden natürlich alles versuchen was zu holen“, sagt Dyck vor der Partie. Auch „die Stimmung hat sich wieder normalisiert“, war nach der Niederlage am vergangenen Sonntag erstmal Katerstimmung angesagt. Angespannt ist weiterhin die personelle Situation, das lässt der Coach aber nicht als Ausrede durchgehen: „Wir kennen das und rumheulen gibt’s nicht.“

 

Riza Öztürk aus Bielefeld leitet die Begegnung, Anpfiff ist um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Wüsten.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: