Connect with us

Kreisliga B Detmold

SG Hiddesen/Heidenoldendorf II – Neues Quartett hebt Jöstingmeiers Laune

Vier hochmotivierte Neuzugänge spielen künftig für die SG Hiddesen/Heidenoldendorf II. Ihr neuer Coach Jörg Jöstingmeier freut sich ausgesprochen über diese Verstärkungen.

Verwandtschaft und Verbundenheit als wichtige Motive

Kreisliga B Detmold (hk). Jörg Jöstingmeier, du wirst vom Glück geküsst. Er feiert mehrfach Weihnachten. Rund um Heiligabend zelebriert der junggebliebene 53-Jährige das Fest der Liebe ganz traditionell im Kreise seiner Familie. Lütfi Soylu, sein sportlicher Leiter und die eierlegende Wollmilchsau der SG Hiddesen/Heidenoldendorf, ist für ihn zum Weihnachtsmann mutiert, schenkt ihm pünktlich zur Rückserie gleich vier Neuzugänge.

 

Dieser Bericht wird Ihnen präsentiert von:

Von Henning Klefisch

 

Vom Post TSV Detmold wechselt Stefan Pauls (Bild links) zu seinem ehemaligen TSV Detmold-Coach Jöstingmeier. Pauls hat bei den Postlern zuletzt eher wenige Spielanteile genossen, da er sich auf sein Examen für sein Lehramtsstudium konzentrieren musste, nicht mehr genügend Zeit für das Training aufbringen konnte, deshalb sportlich ins Hintertreffen geriet. Ende Februar steht die Abschlussprüfung für ihn an. Danach kann der Außenverteidiger mit seiner fußballerischen Klasse den Tabellensiebten verstärken. Sein alter und neuer Trainer lobt: „Er spielt rechts in der Viererkette, ist ein sehr erfahrener Spieler mit Bezirksliga-Erfahrung. Für mich ist er einer der besten Defensiv-Verteidiger“, bezieht sich der Team Detmold-Auswahltrainer aus dem Jahr 2017 wohl auf den gesamten FuL-Kreis Detmold. Vom Ligakonkurrenten CSL Detmold kommt Timm Sawatzky, der zusammen mit seinem ziemlich besten Freund Pauls nun in einer Mannschaft spielen möchte. Sawatzky gilt als flinker Bahn-Spieler, „der uns noch viel Freude machen wird durch seine Schnelligkeit und seine Kopfballstärke“, glaubt Jöstingmeier.

 

Derksen als neues Defensiv-Bollwerk

Sogar eine familiäre Bindung zu Pauls pflegt Florian Hildebrandt, den es vom SV Diestelbruch/Mosebeck zum derzeit vielleicht spannendsten Verein in Lippe zieht. Er ist der Schwager. Hildebrandt bevorzugt das zentrale Mittelfeld als sein Metier. „Da wird sich der eine oder andere noch die Zähne dran ausbeißen“, so die Vermutung von Jöstingmeier. Aus einem anderen FuL-Kreis – vom VfB Matorf – kommt mit dem Defensivmann Matthias Derksen ein weiterer Neuzugang. Er kann in der Viererkette oder als Sechser eingesetzt werden. Im Sommer zieht Derksen nach Detmold, doch, um sich schnell zu akklimatisieren, zieht er es vor, das folgende Halbjahr zu nutzen, um sich mit seinem neuen Team einzuspielen. Beim jüngsten Hallentraining in Hiddesen hat er bereits eine Kostprobe seines fußballerischen Könnens abgeliefert. Ein Exodus ist jedoch auch hinzunehmen. Ein Trio kehrt der Spielgemeinschaft nämlich den Rücken. Marco Galbierz zieht es zum C-Ligisten FSG Waddenhausen/Pottenhausen, Gerion Hartmann (Bild rechts) schnürt künftig für den SuS Pivitsheide seine Fußballschuhe und Jan Lukas ist zum TuS Eichholz/Remmighausen zurückgekehrt. Damit die Jungs auch gut aussehen hat Reifen Reimann, Inhaber Stefan Wirsching, den SG-Jungs neue Aufwärmpullover spendiert. Eine noble Geste vom Trainerfuchs, der obendrein den lippischen Amateurfußball auch durch sein Engagement bei Lippe-Kick unterstützt.

Vigilant Team Sports

More in Kreisliga B Detmold

%d Bloggern gefällt das: