Connect with us

Kreisliga C1 Detmold

SV Eintracht Jerxen/Orbke II – Ein Generations-Wechsel

Bei der Reserve vom SV Eintracht Jerxen/Orbke tut sich einiges. Coach Frank Wibbeke erklärt die neuen Personaländerungen.

Jugendliche Unbekümmertheit ersetzt routinierte Abgeklärtheit

Kreisliga C1 Detmold (hk). Gleich fünf echte Routiniers spielen in der folgenden Spielzeit nicht mehr für die Reserve der Junx. Maximal als Stand-By-Kicker greifen sie fußballerisch ein. Die Rede ist von Edgar Bauer, Artur Muth, Artur Lobas, Christian Dück und Tim Tissen, fehlt bei einem weiteren Akteur noch die Zusage für die Serie 2020/21. Jugendliche Frische soll die erfahrenen Haudegen ersetzen, freut sich SVE II-Coach Frank Wibbeke doch im Lippe-Kick-Gespräch: „Wir haben bei der von uns angestrebten Verjüngung des Teams schon einen großen Schritt gemacht.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Wibbeke begrüßt einige Neuankömmlinge zur neuen Serie an der Bundesstraße. Gegenüber Lippe-Kick stellt er die neuen Hoffnungsträger vor.

André Scheck (18 Jahre alt, Bild links). „Er kommt aus der eigenen U19, hat in der Jugend bereits beim BV Bad Lippspringe unter mir gespielt. Ein enorm talentierter Mittelfeldspieler, der in der U19 diese Saison schon elf Tore erzielte und unbestritten Bezirksliganiveau hat, was auch seinem Heimatverein Bad Lippspringe nicht entgangen war und ihm für die nächste Saison ein Angebot für den Bezirksligakader gemacht hat.“

 

Birk Warneke (18 Bild rechts). „Ebenfalls aus der eigenen U19. Er wird bis zu seinem Studienbeginn Ende September in Dortmund bei uns spielen und bleibt uns danach mit Zweitspielrecht als Stand-by-Spieler erhalten.“

 

Stephan Goss (19). „Er hat auch lange in der Jerxen-Jugend gespielt, bevor es ihn dann zum CSL Detmold verschlug. Ab nächste Saison freuen wir uns über die Verstärkung durch den Linksfuß.“

 

Bahram Ahmad (18) und Amilton Govene (18). „Beide waren diese Saison bereits als U14-Co-Trainer für Jerxen/Orbke tätig. Nun steigen beide auch als Spieler ein. Bahram hat zuletzt für den Hakedahler SV gespielt, Amilton stand als letztes beim TBV Lemgo im Tor.“

 

Mit zwei weiteren juvenilen Akteuren befindet sich die sportliche Leitung der Eintracht in „tieferen Gesprächen, was aufgrund der unsicheren Zeiten nicht immer einfach ist. Zumindest bei einem bin ich sehr optimistisch, dass er uns bald zusagen wird”, so Wibbeke. Auch weiterhin werden alle Sinnesorgane angestrengt, um den Kader in der Breite wie Spitze noch stärker zu machen. Interessierte Spieler haben die Möglichkeit, Kontakt mit Frank Wibbeke aufzunehmen.

Anzeigen Detmold C1

Werbegruppe OWL Sport

More in Kreisliga C1 Detmold