Connect with us

Kreisliga A Lemgo

SG Ben/Hoh – Krake Langer kommt aus Vlotho

Die Transferoffensive der SG Bentorf/Hohenhausen nimmt kein Ende. Vom Bezirksligisten SC Vlotho kehrt Heiko Langer zurück in die lippischen Gefilde.

„Haben ein Ausrufezeichen gesetzt“

Kreisliga A Lemgo (hk). Wow, was für ein Wechsel. Bevor Langer zur Spielzeit 2019/20 in die Bezirksliga 1 gewechselt ist, spielte er jahrelang beim lippischen Vorzeigeverein TBV Lemgo. Dass es den 31-Jährigen nach einem dann einjährigen Intermezzo so schnell wieder in die Heimat gezogen hat, freut Ben/Hoh-Obmann Marco Evers ungemein, platzt es doch bei Lippe-Kick aus ihm heraus: „Ich bin mega-happy, dass dieser Transfer geklappt hat.“

 

Dieser Bericht wird präsentiert von:

 

Von Henning Klefisch

 

Heiko Langer

Dass die Kalletaler nun ein neues Level erreichen, davon zeigt sich der „Ben/Hoh-Heldt“ definitiv überzeugt. Die Vermittlung von diesem vielversprechenden Konzept, folgend die Verwirklichung der mittelfristigen Ziele, das erhofft sich der aktuelle Tabellenachte der Kreisliga A Lemgo. Wichtig ist es zudem ebenfalls, dass der Torwartsektor mit einer Wunschlösung besetzt wird. Evers merkt schließlich an: „Aufgrund beruflicher Gründe und Verletzungen unserer bisherigen Keeper waren wir alternativ zum Handeln gezwungen. Dass wir mit Heiko jetzt eine Art “Königstransfer” verwirklichen konnten, macht mich in dieser schweren Zeit mit Corona sportlich richtig glücklich.“ Der reflexstarke Langer ist auch für das Kabinenklima außerordentlich wichtig, geht auf dem Platz mit Leistung voran, gibt den Ton an, ist aufgrund seines Könnens, seiner Aura und seiner Vita ein Anführer. „Ich denke auch, dass wir mit der Verpflichtung von Heiko ein Ausrufezeichen gesetzt haben“, findet Marco Evers. Für Langer ist es auch eine Rückkehr an die einstige Wirkungsstätte, spielte er einst unter Coach Jens Böger und zusammen mit solchen Legenden wie Nils Otto und Gregor Ens. Man darf darauf gespannt sein, was nächste Saison für die Spielgemeinschaft tatsächlich möglich ist. Klar, Evers entstammt nicht aus dem Phantasialand, gibt sich sehr realistisch, merkt an: „Keiner weiß im Moment, wann es weitergeht, aber, dass es weitergeht, ist sicher.“ Für diesen Fall ist die SG Bentorf/Hohenhausen definitiv für kommende Aufgaben gewappnet.

Click to comment

You must be logged in to post a comment Login

Leave a Reply

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Schiewe

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: