Connect with us

Regionalliga West

Regionalliga West – Alemannia Aachen: Zur Abwechslung nochmal auswärts

Beim ehemaligen Drittligisten ist die Alemannia aus Aachen am Mittwoch-Abend zu Besuch. NRW-Kick schaut sich das Spiel vorab an.

Die Alemannia ist am Mittwoch bei den Sportfreunden Lotte zu Gast

 

Der 17. Spieltag der Regionalliga West hat für die Alemannia ein Auswärtsspiel vorgesehen. Das ist eigentlich nichts Ungewöhnliches. Allerdings liegt das letzte Auswärtsspiel der Schwarz-Gelben nun schon zweieinhalb Monate zurück. Die Wahrscheinlichkeit, dass das geplante Gastspiel bei den Sportfreunden Lotte am Mittwoch um 18.00 Uhr planmäßig über die Bühne geht, ist aber sehr hoch.

 

Nachdem Aachens Zeugwart bei sieben Auswärtsspielen die Trikotkisten bereits vor der Abreise in Aachen wieder auspacken durfte, soll es im achten Anlauf bei der weiten Reise an die Grenze Niedersachsens endlich klappen. Denn für die Regionalliga West gilt ab sofort die Regelung, dass ein Spiel auch bei positiven Corona-Fällen innerhalb einer Mannschaft ausgetragen wird, wenn noch 16 Spieler (darunter zwei Torhüter) einsatzfähig sind. Nur wenn eine größere Gruppe vom zuständigen Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt wird, steht eine Spielabsage zur Disposition.

 

„Wir wollen uns die zwei Punkte, die wir am Samstag liegengelassen haben, zurückholen“, lautet die Ansage von Stefan Vollmerhausen. Dessen Laune hatte im Abschlusstraining einen Dämpfer erhalten, weil sich gleich drei Startelf-Kandidaten abmeldeten. Vincent Boesen musste das Training mit Oberschenkelproblemen abbrechen und Nils Blumberg zwickte es in der Kniekehle. Den Platz erst gar nicht betreten konnte Oguzhan Aydogan aufgrund eines Infekts. Ohnehin ist Aachens Coach dazu gezwungen, einen Partner für Alexander Heinze in der Innenverteidigung ausfindig zu machen, da Marco Müller aufgrund der fünften gelben Karte gesperrt ist und Peter Hackenberg sowie Matti Fiedler verletzt fehlen.

 

Gegner Lotte plagen derweil andere Sorgen. Der ehemalige Drittligist, der zu dieser Saison 17 Abgänge durch inzwischen 20 Neuverpflichtungen kompensieren musste, ist nach sieben sieglosen Spielen in Folge auf den vorletzten Tabellenplatz abgerutscht. „Die Mannschaft ist jung und agiert hin und wieder noch etwas naiv“, sagt Stefan Vollmerhausen. „Aber Lotte hat alle zehn Punkte zu Hause geholt und mit Fortuna Köln sowie der U23 von Borussia Mönchengladbach zwei starke Gegner besiegt. Wir sind gewarnt und müssen von Beginn an hellwach sein“, mahnt der Aachener Trainer.

 

Die Alemannia bietet zum Auswärtsspiel am Lotter Kreuz ab 17.30 Uhr einen Live-Ticker (www.alemannia-aachen.de/ticker) an. In der Vorsaison konnten die Tivoli-Kicker die Sportfreunde Lotte im siebten Versuch erstmals in einem Pflichtspiel besiegen. Zuvor gab es vier Unentschieden und zwei Niederlagen. Die Schiedsrichteransetzung war am Dienstag noch nicht bekannt. Aus Datenschutzgründen erfolgt eine Veröffentlichung der Unparteiischen erst dann, wenn das vorgesehene Trio einen negativen Corona-Test nachgewiesen hat.

More in Regionalliga West

%d Bloggern gefällt das: