Connect with us

Historisch

FC Fortuna Schlangen – Historisch: Die Besuche vom SC Paderborn

Im Juli 2012, im Oktober 2018 und im März 2019 war der SC Paderborn 07 bei der Fortuna aus Schlangen zu Besuch. Lippe-Kick blickt auf diese hochinteressanten Ereignisse jeweils zurück. Steigt mit ein.

Nahender Schmidt-Abgang und Flutlicht-Ausfall

Historisch (hk). Eine Zeitreise unternimmt Lippe-Kick und taucht ein in eine Phase, als der längst salonfähige SC Paderborn die Besucher-Massen zum Schlänger Rennekamp strömen ließ. Lippe-Kick kann sich noch bestens daran erinnern, dass die Gastspiele der Paderstädter bei „Bundesliga in Bega“ nicht gerade für eine Völkerwanderung sorgten. 2009 waren es 700 Zuschauer im Waldstadion, 1996, als TuS Paderborn-Neuhaus, gab es ein Gastspiel vor 500 Schaulustigen. Anders im Paderborner Speckgürtel. Stets vierstellig ging es in Schlangen zur Sache, wie sich die beiden Fortuna-Urgesteine André Jesse und Daniel Sens noch bestens daran erinnern können. Beeindruckend: Die Paderstädter fuhren leidenschaftlich gerne Fahrstuhl, stiegen sie doch die letzten acht Spielzeiten stets auf oder ab, dies von der 1. Bundesliga in die 3. Liga, und auf direktem Weg zurück.

 

Ab in das Einkaufsparadies Wiele in der Kurstadt Bad Meinberg:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Im Juli 2012 war Roger Schmidt noch Coach der Domstädter. Es ging für ihn aber nur wenige Wochen später weiter zum österreichischen Abonnement-Meister Red Bull Salzburg. Die Kumpels Jesse und Sens vermuten kichernd: „Das Spiel gegen die Fortuna war, glauben wir, allerdings nicht der Grund dafür.“ Immerhin gewann dieses die Gästeelf vor rund 1000 Zuschauern doch satt mit 15:0. Unauslöschlich in der eigenen Gedankenwelt: „Die Profis vom SCP07 mochten es gar nicht, wenn ein Schlänger versucht hat, Tricks oder Ähnliches zu machen. Dem wurde ganz klar gezeigt: so nicht mit den Paderbornern.“ Mehr als sechs Jahre später kam es zum nächsten direkten Duell mit dem SCP. Es war eine Abendveranstaltung im herbstlichen Oktober, weshalb das Flutlicht dieses Mal in Anspruch genommen wurde. Zumindest temporär. Mehr als 1800 Zuschauer waren Zeugen, versammelten sich rund um den neu eröffneten Kunstrasenplatz in Schlangen. Die Lichtanlage spielte allen jedoch einen Streich. Um nicht völlig abzukühlen, haben die Paderborner in dieser Zwangspause in der Kabine den Ball hochgehalten. Die Schlänger gaben alles, um das Flutlicht wieder zum Leben zu erwecken, doch sämtliche Wiederbelebungsversuche schlugen fehl. Beeindruckend und nicht alltäglich, was Jesse gegenüber Lippe-Kick zu Protokoll gibt: „Trotz des ganzen Durcheinanders waren alle Beteiligten ruhig und freundlich, haben eher eine kleine Party mit Handylichtern veranstaltet. Den Abend vergisst keiner der Anwesenden mehr so schnell“, glaubt man ihm das bis auf das letzte Wort. Wenige Monate später, im März 2019, ist das Spiel wiederholt worden. Die 0:12-Niederlage war für die Blau-Weißen allerdings eher eine Randerscheinung. Ein kleiner Hoffnungsschimmer: Immerhin gab es ergebnistechnisch eine klare Leistungssteigerung im Vergleich zum ersten Duell.

KFZ Rothbauer

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Concordia

Vogt Reisedienst GmbH

Fahrschule Isaak

More in Historisch

%d Bloggern gefällt das: