Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

FC Unteres Kalletal – Gelingt der Start erneut?

Der FC Unteres Kalletal startet aus einer guten Position heraus in die Rückrunde. Am Wochenende startet man in die Vorbereitung, bei der auch ein Rückkehrer dabei sein wird.

Mingram: „Sechs, sieben Mannschaften kämpfen um den Aufstieg”

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Wenn der FC Unteres Kalletal in rund vier Wochen ins Pflichtspieljahr 2018 startet, dann tut er das aus einer guten Ausgangslage. Auf Rang drei liegend hat die Mingram-Elf fünf Punkte Rückstand auf den Führenden aus Kalldorf, aber noch drei Nachholspiele in der Hinterhand. Unterstützung im Kampf um die Rückkehr ins Kreisoberhaus gibt es in Person von Nico Barletta, der nach einem halben Jahr wieder die Schuhe für den FC UK schnüren wird.

Von André Bell

Entscheidend für die gute Platzierung war auch der Saisonstart. In den ersten neun Spielen der Saison blieb der FC Unteres Kalletal ungeschlagen, ging erst beim Derby in Kalldorf das erste Mal als Verlierer vom Platz. Etliche Spielausfälle brachten den FC UK dann ein wenig aus dem Rhythmus. Dennoch ist die Ausgangsposition gut. Im Training kann Coach Sven Mingram (Bild links) mit Nico Barletta auch einen Rückkehrer begrüßen. Vor der Saison hatte Barletta den B1-Ligisten in Richtung Minden verlassen, versuchte sich dort beim A-Ligisten SV Eidinghausen/Werste II. „Ich habe mich vor der Saison schon mit ihm unterhalten”, meint Mingram, mit dem Versuch ihn „umzustimmen.” Erfolglos. Aber „anscheinend habe ich ihn trotzdem irgendwie beeindruckt, wir hatten eigentlich immer Kontakt”, kam nun der Wechsel zurück zum FC UK zustande. Nico Barletta ist „ein junger, schneller Spieler, der eigentlich alles mitbringt”, charakterisiert Mingram den offensiv flexibel einsetzbaren Barletta. „Er muss sich im taktischen Bereich, was logisch ist, noch verbessern und da werden wir dran arbeiten.”

Den umgekehrten Weg wie Barletta geht Fabian Arning, der künftig für den Mindener A-Ligisten FC Blau-Weiß Holtrup spielen wird, beim FC UK aber aufgrund der Tatsache, dass er beim HSG Porta Handball spielt und somit viele Trainingseinheiten verpasst hat, ohnehin hauptsächlich in der zweiten Mannschaft eingesetzt wurde.

Vorbereitungsstart am Wochenende

Am kommenden Wochenende geht es für den FC Unteres Kalletal dann in die Vorbereitung. Auch, wenn die Wetteraussichten weiterhin eher trüb sind. Nachdem das im Herbst ausgefallene Spiel beim TuS Almena erst jetzt auf den 4. März gelegt wurde, verkürzt sich die Winterpause um eine Woche. Bis dahin wird man noch mindestens zweimal testen, geplant sind unter anderem Spiele beim TBV Lemgo II (20.02., 19:30 Uhr) und beim TuS Brake (25.02., 14:30 Uhr). „Wir freuen uns schon alle drauf, besonders ich als Trainer”, meint Sven Mingram mit einem leichten Anflug von diebischer Freude. Aber ein guter Start aus der Winterpause ist notwendig, wenn man ein Wörtchen um den Aufstieg mitreden will. „Als erstes muss man die Vorbereitung abwarten und hoffen, dass sich nicht wieder mehrere Spieler gleichzeitig verletzen. Ich hoffe, wir kommen gut durch und jeder zieht so gut mit wie in der Sommer-Vorbereitung”, weiß aber auch der Coach, dass die Liga sehr ausgeglichen ist. „Sechs, sieben Mannschaften kämpfen um den Aufstieg”, schätzt Mingram. „Ich habe SSW und Bega/Humfeld immer noch auf dem Zettel, auch Kalldorf und Ben/Hoh II, die vor uns stehen.” Entscheidend werden auch die direkten Duelle sein, die für den FC UK zum Großteil erst in der Schlussphase der Saison anstehen.

More in Kreisliga B1 Lemgo