Connect with us

Kreisliga C3 Detmold

Vorberichte C3 Detmold vom 20.04.18

Da in Falkenhagen kein Flutlicht existent ist, wird eben bereits schon um 18.00 Uhr gespielt. Später möchte Lügde sein Publikum verwöhnen. Schaut mal rein.

Meier-Mannen wollen Reaktion zeigen

Kreisliga C3 Detmold (hk). Es ist mittlerweile eine gute Tradition, dass in der C3 Detmold jeden Freitag gespielt wird. Auch heute Abend werden zwei Nachholspiele angepfiffen. Um 18.00 Uhr begrüßt das Schlusslicht SV HW Falkenhagen II die SG Brakelsiek/Wöbbel II zum Südost-Derby. 90 Minuten später will TuS WE Lügde II an die jüngste Vorstellung in der Liga anknüpfen, während die Reserve der Spielgemeinschaft Klüt/Wahmbeck unbedingt Wiedergutmachung betreiben möchte für das jüngste Missmatch.

 

SV HW Falkenhagen II vs. SG Brakelsiek/Wöbbel II

Die Rotationsmaschine wirft die SG Brakelsiek/Wöbbel II an. Gästeakteur Rene Knoblich kann dies mit der „steigenden Spielfrequenz“ begründen. Eine Sache bleibt für die Spielgemeinschaft konstant:„Wir haben nun schon wieder zwei Spiele binnen fünf Tagen gegen denselben Gegner“, möchte der Tabellenzweite liebend gerne an die Vorstellung des 7:0-Sieges vom Sonntag anknüpfen. Auch vor auswärtiger Kulisse sollen die drei Punkte verbucht werden. „Wir sind auf jeden Fall motiviert und wollen unsere Serie ausbauen“, so Knoblich. Er kündigt bei Lippe-Kick an: „Wir werden wieder mit einen klaren Plan an das Spiel gehen.“

 

TuS WE Lügde II vs. SG Klüt/Wahmbeck II

„Das morgige Spiel wird bei dem Wetter buchstäblich ein heißer Kampf“, prophezeit Lügde II-Coach Sebastian Lochmann, der sich noch gut an das 3:2 im Hinspiel zurückerinnern kann. Trotz der Tatsache, dass die letzte Begegnung der Osterräderstädter „nicht berauschend war“, glaubt Lochmann, dass in den Köpfen seiner Spieler etwas stattgefunden hat: „Ich denke, die Jungs haben verstanden, dass man mit Zusammenhalt und Kampf vieles erreichen kann.“ Der Tabellenachte möchte im Duell mit dem Neunten einen dreifachen Punktgewinn anstreben. Es fehlen einige Kicker. Dennoch gilt: „Auch die anwesenden Spieler können und wollen kicken.“

Als „ziemlich schlecht“ bezeichnet Klüt/Wahmbeck II-Coach Jan Meier die Personalsituation in seinem Team, wird es doch auch entscheidend sein: „Es geht darum, ein einigermaßen gutes Spiel zu machen und dann schauen wir weiter.“ An diesen Worten wird deutlich, dass Meier eine Reaktion von seinem Team sehen möchte. Trotzdem ist ihm auch bewusst: „Viel erwarten kann man nicht, da wieder völlig andere Spieler zur Verfügung stehen.“ Den einen Platz besser platzierten Rivalen aus Lügde sieht er als klar besser.

More in Kreisliga C3 Detmold

%d Bloggern gefällt das: