Connect with us

Kreisliga B1 Lemgo

Vorberichte B1 Lemgo vom 01.05.18

Zwei Nachholspiele stehen an, beide finden im Kalletal statt. Die SG Ben/Hoh II und die SG Kalldorf sind Gastgeber in den beiden Partien vom 17. Spieltag.

Doppelpack am Dienstag

Kreisliga B1 Lemgo (ab). Zwei Nachholspiele des 17. Spieltags finden heute statt. Im Kalletal geht es zweimal zur Sache. Zunächst will die SG Bentorf/Hohenhausen II endlich in die Erfolgsspur finden, zu Gast ist der VfB Matorf. Im Anschluss kann die SG Kalldorf ihren Vorsprung auf die Verfolger zumindest vorübergehend ausbauen. Die Gäste des RSV Barntrup II haben aber bereits am Sonntag einen Tabellenführer zum Stolpern gebracht.

 

SG Bentorf/Hohenhausen II vs. VfB Matorf

SG-Coach Christoph Güse war am Sonntag mit der Leistung seiner Truppe gegen den FC Oberes Extertal ganz und gar nicht einverstanden. „Nach der Leistung erwarte ich ganz klar eine Reaktion und somit einen Heimsieg“, so seine klare Ansage an die Mannschaft. Ein Selbstläufer wird das gegen den VfB Matorf aber mit Sicherheit nicht: „Das haben wir schon im Hinspiel gemerkt, als wir nur knapp mit 2:1 gewonnen haben.“ Matorf charakterisiert Güse als „kampfstark“ und er ist sich sicher, dass die Gäste „bis zum Schluss alles in die Waagschale werfen, um Punkte mitzunehmen.“ Güse kann zudem weiterhin nicht seine Stammelf aufbieten, denn: „Personell sind wir weiterhin dünn besetzt.“ Der endgültige Kader wird erst wenige Stunden vor dem Spiel feststehen. „Aber von allen, die auf dem Platz stehen, erwarte ich, dass sie bis an ihre Schmerzgrenze gehen.“

Beim VfB Matorf lief es zuletzt auswärts besser als auf heimischem Geläuf. In Almena und in Entrup wurden insgesamt vier Punkte geholt, die letzten drei Heimspiele gingen dafür allesamt verloren. Vielleicht ein gutes Omen für den Aufsteiger. Geht auch was auf der Kampfbahn Lippe-Nord?

Ab 13 Uhr wird sich diese Frage beantworten. Jonas Engelke leitet das Spiel.

 

SG Kalldorf vs. RSV Barntrup II

Etwas unverhofft hat die SG Kalldorf am Sonntag die Tabellenführung übernommen. Zu verdanken hat man dies, neben der eigenen guten Leistung, auch dem kommenden Gegner aus Barntrup, der hat nämlich den FC SSW zu Fall gebracht. Genau deshalb weiß man in Kalldorf aber auch, dass der Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. „Wir werden hochkonzentriert in das Spiel gehen. Spork schlägt man nicht einfach so und wir sind dadurch gewarnt, was da am Sonntag in Barntrup passiert ist“, ist auch Stephan Brill reichlich beeindruckt vom RSV. Doch ihn und seine Jungs treibt etwas an: „Natürlich ist unser Ziel das Spiel für uns zu entscheiden um die Tabellenführung vorerst weiter auszubauen.“ Mit einem Sieg würde man die Verfolger nämlich mächtig unter Druck setzen, in ihren kommenden Spielen ebenfalls zu punkten, wenn man die Schwarz-Gelben wieder überholen will.

Die Gäste würden den Coup von Sonntag gerne wiederholen, auch, um sich selbst noch mehr Luft im Tabellenkeller verschaffen zu können. Allerdings muss Coach Martin Schäfer zwei Probleme lösen. Zum einen hat er nicht den Kader zur Verfügung, den er am Sonntag hatte. „Einige Spieler sind kurzfristig in den Kurzurlaub gefahren, zwei sind in Madrid und schauen sich Champions League an“, so der Trainer. Das zweite Problem: Der Untergrund in Kalldorf. „Wir müssen von unserem schönen Platz runter und auf Rasen spielen. Das letzte Rasenspiel war in Entrup und das war die reinste Katastrophe. Von beiden Mannschaften.“ Nichtsdestotrotz will der RSV versuchen, „das Unmögliche möglich zu machen. Aber das wird mega schwer. Wir werden mit einer anderen Taktik spielen und versuchen, einen Punkt anzustreben.“

Auf dem Sportplatz in Kalldorf geht’s um 15 Uhr los, Meik Gronemeier wird der Unparteiische sein.

More in Kreisliga B1 Lemgo