Connect with us

Kreisliga A Lemgo

Vorberichte A Lemgo vom 09.05.2018

Heute Abend sind auch vier Teams aus dem Lemgoer Kreis-Oberhaus in den Spielbetrieb involviert. Lippe-Kick hat sich vorab mit den Protagonisten über die Spiele unterhalten.

Letzte Chance für die Ackmänner

Kreisliga A Lemgo (hk). Schon am heutigen Mittwoch, einen Tag vor dem berühmt-berüchtigten Vatertag, finden zwei Begegnungen in der A Lemgo statt. Das ewig junge Hansestadt-Derby zwischen dem VfL Lüerdissen und dem TBV Lemgo II wird vom 20. Spieltag nachgeholt. Anstoß ist um 19.00 Uhr im Waldstadion Lüerdissen. Dazu gibt es das Aufeinandertreffen zwischen den abstiegsbedrohten Teams des TuS Lüdenhausen und des FC Donop/Voßheide, eine Begegnung, die vom 26. Spieltag vorgezogen wird. Eine halbe Stunde später ist Anpfiff für ein Spiel, in dem Don/Voß zum Siegen verdammt ist, um die Chancen auf den Klassenerhalt aufrecht zu erhalten.

Von Henning Klefisch

VfL Lüerdissen vs. TBV Lemgo II

Die Ausfallliste bei den Hausherren ist lang. Neben dem langzeitverletzten Tim Krüger fallen auch Jan Blübaum (Zerrung), Sebastian Lehmeier (Zehbruch), Christopher Bailis (beruflich) und Yowan Boulingui (Studium) aus. Mit einem deutlichen Sieg könnten die Lüerdisser auf den dritten Rang springen. „Das ist auch unser Ziel“, postuliert VfL-Coach Tim Steffen, der die gute Serie weiter fortführen möchte. Mit dem Pokalspiel eingerechnet sind die Lüerdisser bereits fünf Partien ohne eine Nullrunde, weshalb die Brust in diesem Heimspiel gegen den Tabellendritten breit daherkommen dürfte. „Mit Lemgo erwartet uns natürlich eine spielerisch starke Mannschaft, zudem weiß man nie, was wirklich von der Ersten runter kommt“, gibt Steffen zu bedenken. Er rechnet mit einem ausgeglichenen Duell, in dem kleine Fehler direkt bestraft werden. „Wichtig ist es heute, geschlossen als Mannschaft aufzutreten und zielgerichtet zu agieren, mit Leidenschaft und Mumm“, so seine Vorgabe an sein Team.

„Das schönste Derby im Kreis, was es gibt“, präsentiert sich TBV II-Co-Trainer Robert Maros voller Vorfreude vor dem Spiel in der alten Heimat, war er doch genauso wie sein Vater Ivan für die Lüerdisser einst aktiv. „Wir werden heute an unsere Grenzen geben, wollen wir dennoch Punkte mit nach Lemgo nehmen.“ Im Hinspiel gab es auf dem Jahnplatz ein interessantes 1:1. „Mit Spaß und Freude wollen wir dieses Derby angehen“, weist er daraufhin, dass für die Youngster in seinem Team das Duell gegen den SV Eintracht Jerxen/Orbke ein Derby verkörpert. Mit den Maroschen Motivationskünsten soll der Derbyerfolg mit einem 12-Mann-Kader gelingen.

TuS Lüdenhausen vs. FC Donop/Voßheide

Lüdenhausen-Sturmtank Patrick Strate möchte nicht viele Worte vor dem Spiel verlieren, sagt nur: „Wir müssen ums Überleben kämpfen und ganz dringend punkten“, wird man mit zumindest einem Auge darauf achten, welche Lemgoer Teams aus den Bezirksligen absteigen. Der Bedeutung dieser Partie ist sich Strate definitiv bewusst: „Beide Mannschaften stehen mit dem Rücken zur Wand! Das wird ein Fight.“ Aus beruflichen Gründen fehlen allerdings Fricke und Eimkemeier.

Voller Tatendrang steht für FC-Coach Ralf Ackmann fest: „Die Motivation ist immer da!“ Die Bedeutung dieser Partie gegen den Tabellennachbarn hat er bereits erkannt: „Heute ist der letzte Strohhalm, nach dem wir greifen können, um eventuell doch noch in der Liga zu bleiben!“ Er bezeichnet es als „schade, dass das Spiel unter diesen Umständen stattfindet“, fehlen ihm in diesem so wichtigen Match doch wichtige Akteure. Auf Kemena (Sperre)und Lüpke (verletzt), Max Milinski (Gelbsperre), sowie den urlaubenden Bennet Pape und zu guter Letzt noch Mirko Koralewicz (Anreise aus Oldenburg heute nicht möglich) muss er verzichten. Ackmann rechnet fest damit, dass über die komplette Spielzeit hart um die wichtigen Punkte gekämpft wird, man nach dem Abpfiff „wieder freundschaftlich miteinander umgeht.“ Sein Lob: „Auch unserem Wunsch auf Spielverlegung ist Lüdenhausen ohne Probleme nachgekommen.“

Fahrschule Duru

Autohaus Stegelmann

Stadtwerke Bad Salzuflen

Fahrschule Isaak

Gaststätte Wittelmeyer – Der Grieche

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: