Connect with us

Kreisliga C3 Detmold

Vorberichte C3 Detmold vom 11.05.18

Hello again in C3 Detmold

Kreisliga C3 Detmold (hk). Auch heute Abend werden zwei Nachholspiele in der dritten Detmolder C-Klasse ausgetragen. Zu einem Kellerduell kommt es, wenn das Schlusslicht TSV Rischenau II den Drittletzten SG Klüt/Wahmbeck II in Empfang nimmt. Im Nachholspiel der 11. Runde ist Jürgen Raatz für die Spielleitung in diesem Kellerkrimi um 19.30 Uhr zuständig. Zeitgleich wird vom gleichen Spieltag das Lokalduell zwischen der SG Sabbenhausen/Elbrinxen II und der SG Brakelsiek/Wöbbel II nachgeholt. Hier ist Rolf Gkarelas der Spielleiter. Beide Paarungen gab es erst vor wenigen Tagen anlässlich der Rückserie.

Von Henning Klefisch

 

TSV Rischenau II vs. SG Klüt/Wahmbeck II

Als „suboptimal“ bezeichnet TSV II-Kicker Marcel Quest einmal mehr die Personalsituation. Neben zahlreichen verletzten Spielern müssen auch privat und berufliche Verhinderte kompensiert werden. „Trotzdem sehe ich unsere Chancen ganz gut, uns für das 4:0 in Wahmbeck zu revanchieren und drei Punkte hier zu behalten“, soll nur wenige Tage nach der deutlichen Niederlage nun Wiedergutmachung betrieben werden. Dafür erforderlich wird es sein, dass die nötige Einstellung stimmt, zudem jeder füreinander läuft und kämpft. Quest betont: „Das Motto ist also wie immer: den Gegner mit Kampf und Leidenschaft niederringen“, könnte dies auch eine Erfolgstugend werden.

Weiterhin pfeift die SG Klüt/Wahmbeck II personell aus dem letzten Loch. Coach Jan Meier gibt an: „Elf oder zwölf kriegen wir zusammen.“ Erst am vergangenen Sonntag gab es das Rückspiel, was die Spielgemeinschaft deutlich mit 4:0 gewonnen hat. Auch durch diese Partie geprägt, rechnet Meier damit: „Es wird ein Spiel auf Augenhöhe.“ Von seinem Team erwartet er, dass es „ordentlich spielt.“ Was dann folgt: „Dann schauen wir mal weiter.”

 

SG Sabbenhausen/Elbrinxen II vs. SG Brakelsiek/Wöbbel II

Nach der deutlichen Niederlage gegen den gleichen Gegner zuletzt weiß Sabbenhausen/Elbrinxen II-Coach: „Am letzten Sonntag sind wir gegen Bra/Wö II unter Wert geschlagen worden.“ Dies soll sich nun ändern: „Heute wollen wir noch mehr investieren und auf jeden Fall punkten.“ Mehr Durchschlagskraft im Offensivbereich und mehr defensive Stabilität. Das wird beides erforderlich sein, um erfolgreich zu sein. Voller Achtung sagt er über den Gegner: „Die haben schon eine starke Offensive. Da muss die ganze Mannschaft defensiv besser arbeiten.“ Auf Stecker, Möhring, Spitzer, Küster und Rinsche wird er verzichten müssen.

Erst am letzten Sonntag kam es zu diesem Aufeinandertreffen, was Brakelsiek/Wöbbel II klar mit 5:1 für sich entschieden hat. Julian Kriete zeigt sich ehrlich: „Das Ergebnis war zu deutlich für das Spiel und sie werden sich revanchieren wollen“, wird die Motivation der Piepenhagen-Jungs nicht zu unterschätzen sein. Kadermäßig wird sich bei den Gästen im Vergleich zum jüngsten Duell nicht allzu viel verändern. Schlecht, dass mit Strüber und Del Favero zwei Korsettstangen ersetzt werden muss. Positiv, dass Schirrmacher und Barz die Rückkehr in den Spieltagkader feiern. „Ansonsten wollen wir heute Spaß am Fußball haben und punkten“, so die Vorgabe von Kriete.

More in Kreisliga C3 Detmold

%d Bloggern gefällt das: