Connect with us

Interviews

SG Belle-Cappel-Reelkirchen – Aufstiegstrainer Welsandt im Interview

Die B-Liga hat die SG Belle-Cappel-Reelkirchen nunmehr wieder. Ein Blick auf die abgelaufene Saison und was er von der neuen Spielzeit erwartet, liefert BCR-Cheftrainer Timo Welsandt im Lippe-Kick-Interview.

„Wir müssen nicht komplett anders trainieren“

 

Kreisliga C3 Detmold (hk). Nach einem zweijährigen Gastspiel entflieht die SG Belle-Cappel-Reelkirchen der C-Liga. Nachdem Spannung im Saisonverlauf Trumpf gewesen ist, setzt sich die SG BCR am Ende relativ souverän durch. Mit 53 Punkten aus 20 Partien holt sich die Truppe von Coach Timo Welsandt einen souveränen Aufstieg, beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger Blomberger SV II immerhin acht Zähler. Bei Lippe-Kick gibt der Coach das Aufstiegsinterview.

 

Lippe-Kick: Hallo Timo, zunächst einmal recht herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg vom Team Lippe-Kick. Welche Stolpersteine gab es für euch auf dem Weg zur Rückkehr in die B-Liga?

Welsandt: „Wir wussten von Anfang an, dass es kein Selbstläufer wird und hatten relativ genaue Vorstellungen, wer im Kampf um den Aufstieg ein Wort mitreden möchte. Klar war, dass der BSV II, Bra/Wöbb. II und Di/Mo II starke Truppen haben werden. Auch Sab/Elb. II durfte man nicht unterschätzen. Letztendlich ist es auch genauso eingetreten, wenngleich wir das sehr souverän gelöst haben. Bis auf das Unentschieden am ersten Spieltag gegen Blomberg haben wir gegen alle Mitkonkurrenten verdient gewonnen. Ohnehin haben wir nur insgesamt zwei Unentschieden und eine Niederlage. Da kann man dann schon stolz drauf sein. Und rückblickend können wir sagen: Die Niederlage gegen Klüt/Wahmbeck II, damals Tabellenletzter, tat uns auch ganz gut. Von da an haben wir die Spiele konzentrierter und souveräner zu Ende gebracht.“

Lippe-Kick: Kannst Du uns bitte verraten, was dir positiv und negativ aus der Saison im Gedächtnis bleibt?

Welsandt: „Besonders positiv ist mir in Erinnerung geblieben, dass wir die Spiele zumeist dominiert haben. Auch nach Rückständen ist meine Mannschaft ruhig geblieben. Das hat uns in der Vergangenheit nicht immer ausgezeichnet. Auch die Trainingsbereitschaft und die Größe des Kaders hat mich positiv gestimmt. Zumal es auch keine Probleme gab, wenn Spieler nicht ganz so häufig eingesetzt wurden. Dass wir dann ausgerechnet in Blomberg aufsteigen, war sicher nicht eingeplant. Aber natürlich war das ein perfekter Moment für uns und die Belohnung für die disziplinierte Arbeit. Die passende Feier haben wir noch am Abend im Sporthaus gehabt. Richtig gefeiert haben wir aber beim CL-Finale, ebenfalls am Sporthaus, mit allen Freunden und Zuschauern.“

Lippe-Kick: Jetzt mit Blick auf die höhere Liga: In welchen Bereichen müsst Ihr euch konkret steigern? Wie lautet die Erwartung an die neue Liga?

Welsandt: „Mit Blick auf die B-Liga müssen wir uns vielleicht in einigen Bereichen steigern. Vor allem müssen wir effektiver werden. Aber wir müssen die Mannschaft nicht von Grund auf neugestalten oder komplett anders trainieren. Wir haben eine junge Truppe, die von einigen erfahrenen Spielern ergänzt wird. Die Mischung passt super und wir werden bald auch von weiteren motivierten A-Jugendlichen unterstützt. Von daher erwarte ich grundsätzlich viele spannende Begegnungen. Hauptsächlich müssen wir lernen, auch mit Niederlagen umzugehen und in Spiele nicht als Favorit zu gehen. Darauf sind wir aber vorbereitet und freuen uns, dass es bald los geht!“

More in Interviews

%d Bloggern gefällt das: