Connect with us

Frauenfussball

Frauenfußball – So läuft es beim TuS Asemissen

Nach sechs anstrengenden Wochen Vorbereitung und einigen Testspielen rollt auch in Asemissens Frauenabteilung wieder der Ball. Bei Lippe-Kick erfahrt Ihr mehr dazu.

Guter Auftakt in die neue Spielzeit

Frauenfußball. In der Vorbereitung gab es gegen Landesligist Arminia Bielefeld II (15:1) und Landesliga-Aufsteiger TuRa Löhne (5:1) zwei Niederlagen.
Gegen die beiden Kreisligisten SG BHK Hiddesen (0:12) sowie SC Bad Salzuflen (6:2) gewann man deutlich. Wir danken allen Beteiligten, dass diese Spiele trotz der Corona-Umstände so stattgefunden haben.

 

Am 6. September fand dann das erste wichtige Spiel der Serie statt. In der ersten Pokalrunde gewann man gegen den Kreisligisten TSG Holzhausen/Sylbach mit 9:1.
Auch hier einmal Danke! An alle Beteiligten, dass die Platzverlegung so kurzfristig geklappt hat.

 

Eine Woche später siegten die Frauen vom TuS Asemissen in der zweiten Pokalrunde erneut gegen den SC Bad Salzuflen mit 0:2.
Wir wünschen Jaqueline Losch und Tina Gnade vom SC Bad Salzuflen gute Besserung. Beide Spielerinnen zogen sich in dem Spiel einen Kreuzbandriss zu.

 

Im ersten Punktspiel seit März dieses Jahres gegen den Aufsteiger SV Weser Leteln, wollte man an die positiven Leistungen aus den letzten Wochen anknüpfen. Leteln begann brandgefährlich, sodass es nach knapp 60 Sekunden Spielzeit bereits 1:0 für die Gastgeber stand. Christin Wehking schloss nach langem Ball hinter die Abwehr der Gäste tödlich ins lange Eck ab.
Die Gäste aus Asemissen ließen mit der Antwort nicht lange auf sich warten. In der fünften Minute nach einer Ecke und Chaos im Strafraum von Leteln war Sina Lang am gedankenschnellsten und netzte zum 1:1 ein.
Bis zur 20. Minute spielte sich das Geschehen viel im Mittelfeld ab. Dann aber wieder ein langer Ball der Gastgeber auf Christin Wehking, die wiederum eiskalt zum 2:1 einschob.

 

In der 36. Minute hatte Asemissen wieder eine gute Antwort parat nach guter Kombination durchs Zentrum und geschicktem Pass auf die Außenbahn auf Tjorven Rosenplänter spielte diese quer durch den Strafraum der Gastgeber, wo Sina Lang nur noch zum 2:2 einschieben musste.
Mit 2:2 ging es dann in die Pause.

 

Kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte traf nach cleverem Pass durch die Mitte Ida Glatthor in der 48. Minute zum 2:3 für die Gäste.
Die Gäste hatten nun ihren Rhythmus auf dem ungewohnten Untergrund gefunden und ließen Leteln nicht mehr großartig spielen. Einige Großchancen ließen die Gäste leider liegen. Nach gutem Zuspiel von Melanie Struck durchs Zentrum sorgte Larissa Deppe in der 76. Minute für den 4:2-Endstand. Das Trainerteam Struck/Gnade zeigte sich zufrieden nach diesem Arbeitssieg an der Weser.

 

Am 27.09 empfängt der TuS Asemissen zum ersten Heimspiel Enger II.
Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz in Asemissen. Dirk Vögeli wird die Partie leiten.

 

Nachdem am ersten Spieltag direkt spielfrei war, greift die Zweite der Frauen aus Asemissen mit ihrem ersten Ligaspiel auch am 27.09 gegen die TSG Holzhausen/Sylbach ins Geschehen ein. Anstoß ist um 12:30 Uhr auf dem Rasenplatz in Holzhausen. Raphael Gamm ist Schiedsrichter dieser Partie.

More in Frauenfussball

%d Bloggern gefällt das: