Connect with us

Kreisliga C1 Lemgo

SV Wüsten III – Champions-League-Finale als Geburtshelfer

Hurra, die nächste neue Mannschaft nimmt am Spielbetrieb teil. Nach dem TuS Almena und dem TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen wird auch der SV Wüsten eine weitere Seniorenmannschaft melden.

 

„Beim SV Wüsten bewegt sich etwas.“

Kreisliga C Lemgo (hk). Was lässt sich nicht alles bei einem Champions League-Finale so veranstalten. Trinken, wahlweise gerne ein kalter wie schmackhafter Gerstensaft oder etwas Nicht-Alkoholisches. Dazu gerne was essen. Reden. Natürlich. Vor allem über Fußball. Dass ein Schnack zwischen SV Wüsten-Obmann Bastian Meißner und Sascha Filies am Rande vom diesjährigen Königsklassen-Showdown zwischen Chelsea London und Manchester City (1:0) als Geburtshelfer für das ins Leben rufen einer neuen dritten SV Wüsten-Mannschaft gilt, war so gewiss nicht geplant. Meißner beteuert treuherzig bei Lippe-Kick: „Es kam sehr spontan.“

 

Ihr wollt auch außerhalb vom Spielfeld nicht der zweite Sieger sein? Dann ab zu:

 

 

Von Henning Klefisch

 

Bastian Meißner

So völlig aus einer Bierlaune heraus erfolgte die Gründung allerdings nicht. Filies war gut vorbereitet. Er schmiss seinen Gedächtnisapparat schon im Vorfeld an, führte informative, zunächst unverbindliche Gespräche, ehe er Meißner mit seiner Idee konfrontierte. Nach der klärenden Unterhaltung Ende Mai begann die Spielerakquise für die neue Mannschaft, die entweder in der C1 oder C2 Lemgo als Elfer-Team antreten wird. Glücklich stellt Meißner im Lippe-Kick-Talk fest: „Man merkt, dass sich beim SV Wüsten etwas bewegt und wir wollen diesen Weg auf allen Ebenen weitergehen.“

 

 

Spaß genießt höchste Priorität

 

 

Einen Durchmarsch im hektischen RB Leipzig-Hopser-Lauf streben die Wüsten-Füchse nicht an. Meißner beruhigt: „Vorrangig geht es darum, Spaß am gemeinsamen Sport und dem Drumherum zu haben. Alterstechnisch ist eine große Spannweite vertreten.“ Da die Erste (B1 Lemgo) und die Zweite (B2 Lemgo) beide über eine opulente Kaderbreite verfügen, muss keiner – von Gewissensbissen geplagt und rotbäckig – Angst vor einer vorzeitigen Demission haben. Meißner bemerkt immerhin völlig tiefenentspannt: „Sollte jemand aus den Mannschaften am Wochenende vielleicht nicht die Möglichkeit auf Einsatzminuten bekommen, ist er bei der Dritten gerne gesehen. Wir überlassen dies aber den jeweiligen Spielern.“

 

„Eine Dritte gehört einfach zum Verein.“

 

Wichtig allerdings zu betonen, dass der SV Wüsten III völlig „autark“ von den anderen Mannschaften agiert. Ein selbstständiges Training wird derzeit jedoch nicht angeboten. Bei der Zweiten oder bei den Alten Herren werden hier aber Optionen gewahrt. Die Freude über das Comeback einer dritten Seniorenmannschaft ist greifbar, wie es der Obmann verdeutlicht: „Wir freuen uns, wieder drei Mannschaften zu haben, denn eine “Dritte” gehört einfach zum Verein. Dort sind viele verdiente Spieler aktiv, die wir sehr gerne wieder am Platz begrüßen.“ Neben Filies zeichnet sich auch Tobias Krause als Ansprechpartner verantwortlich.

More in Kreisliga C1 Lemgo