Connect with us

Kreisliga C3 Detmold

Vorberichte 14. Spieltag 17/18 C3 Detmold

Spitzenspiel am Dörenwald

Kreisliga C3 Detmold (hk). Einen Dreierpack an Spielen gibt es pünktlich zum 14. Spieltag in der dritten Detmolder C-Klasse. Um jeweils 13.00 Uhr gibt es zwei Spiele auf den Rasenplätzen in Lügde und Bad Meinberg und eine Begegnung auf dem Kunstrasenplatz in Diestelbruch. Das letzte Spiel ist zugleich die Spitzenpartie, tritt doch der Tabellenzweite SV Diestelbruch/Mosebeck II als Gastgeber für den drittplatzierten Blomberger SV II in Erscheinung. Dem Wetter zum Opfer fallen die Heimpartien der Zweitvertretungen aus Rischenau und Klüt/Wahmbeck.

Von Henning Klefisch

TuS WE Lügde II vs. SG Belle-Cappel-Reelkirchen II

Die letzten Wintermonate waren für die Westfälische Eiche einfach nur nervig, zumal auch im März die Trainingsverhältnisse nicht besser wurden. „Die Möglichkeiten den Platz zu nutzen, waren gleich Null“, gibt Lügde II-Coach Sebastian Lochmann gegenüber Lippe-Kick ehrlich zu, toleriert er auch: „Umso größer ist natürlich unsere Vorfreude, endlich wieder ran zu dürfen!“ Leicht wird diese Aufgabe aber keineswegs, geht es doch gegen die mit vielen erfahrenen Spielern bestückte Truppe der SG Belle-Cappel-Reelkirchen II, „welche es uns auch im Hinspiel über weite Strecken schwer gemacht hat“, erinnert sich Lochmann. Entgangen ist ihm ebenso nicht der BCR II-Husarenstreich, als sie sensationell beim Tabellenzweiten Diestelbruch/Mosebeck II gewonnen haben. Dies sollte genug Motivation sein. Folglich resümiert der sympathische Coach: „Es wird sicher ein sehr schwieriges Spiel für uns, aber unser Ziel ist es natürlich, die Punkte nicht her zu geben“, will man den vierten Tabellenplatz doch zumindest verteidigen, wenn nicht sogar verbessern. „Lügde ist immer schwer, erst recht auswärts“, ist Eugen Peil, dem Spieler der SG Belle-Cappel-Reelkirchen II, die Schwere der Aufgabe vollauf bewusst. Im Hinspiel sah er seine Truppe bei der deutlichen Niederlage deutlich unter Wert geschlagen. „Nach letzter Woche haben wir natürlich den Spaß wiedergefunden und möchten natürlich den Wind morgen mitnehmen“, möchte die Spielgemeinschaft alle Optionen nutzen. Der Tabellensiebte rechnet mit einem „sehr schweren Spiel“, dennoch zeigt er sich jedoch optimistisch, dass Punkte mitgenommen werden können. Eine weitere Motivationsmöglichkeit: „Wir wollen natürlich unserer ersten Mannschaft weiterhelfen und den nächsten Top 5 Kandidat ein Bein stellen.“

 

TuS Horn-Bad Meinberg II vs. SG Brakelsiek/Wöbbel II

An das erste Saisonduell der beiden erinnert sich TuS II-Kicker Patrick Pauleikhoff gut: „Brakelsiek/Wöbbel II war im Hinspiel sehr stark und wir ganz schwach“, kann dies der vor Ort weilende Lippe-Kick-Reporter bestätigen. Nun glaubt Pauleikhoff an ein ausgeglichenes Duell. Die Horner wollen Wiedergutmachung: „Wir haben noch eine Rechnung offen.“ Dustin Claes ist vergrippt, Mert Cabuk muss arbeiten.

Wie bei allen Rasenteams gibt es auch bei der SG Brakelsiek/Wöbbel II einen oft vernehmbaren Satz zu hören: „Die Vorbereitung hat sich aufgrund unserer Rasenplätze schwierig gestaltet.“ Daher: „Wir waren die meiste Zeit im Fitnessstudio unterwegs oder haben in der Halle trainiert.“ Trotz all dieser genannten Schwierigkeiten ist die Trainingsbeteiligung „gut“ gewesen, wie SG B/W II-Akteur Rene Knoblich treffend feststellt. Die Horner sieht er in der Favoritenrolle, weil: „Horn-Bad Meinberg sehe ich aufgrund ihres Hartplatzes im Vorteil“, zumal seine Truppe auf einige Spieler krankheitsbedingt verzichten muss. Ein Punkt, der Knoblich nicht in Panik geraten lässt: „Aufgrund des großen Kaders werden wir die aber kompensieren und hoffentlich das Ergebnis aus dem Hinspiel bestätigen. Wir werden versuchen, unser Spiel aufzuziehen und so gut in die Rückrunde zu starten.“

 

SV Diestelbruch/Mosebeck II vs. Blomberger SV II

„Generell ist unser Anspruch natürlich so, dass wir möglichst so viel gewinnen wollen wie es geht“, ist diese von Di-Mo II-Kicker Luca Bauer geäußerte Einstellung sehr löblich. Er besitzt jedoch auch so viel realistisches Gedankengut, dass ihm bewusst ist: „Blomberg wird sicherlich alles tun, um das zu verhindern.“ Konkret geht er in die Analyse: „Das ist eine Mannschaft, die einerseits über Kampf und darüberhinaus auch spielerisch ein Spiel prägen und gewinnen kann“, ist einen Tag vor dem Spiel die Personalsituation noch unklar. Bauer selbst ist „momentan komplett raus“, verrät er bei Lippe-Kick. Auch bei den Nelkenstädtern gibt es den einen oder anderen personellen Ausfall zu bedauern, „aber“, vertraut Coach Andreas Massold seinem Team „bei unserem Kader mache ich mir überhaupt keine Sorgen.“ Gewaltig ist bei den Blombergern die Vorfreude auf dieses Spitzenspiel, liegt das letzte doch bereits knapp fünf Monate zurück. Massolds Einschätzung über die Rot-Weißen: „Diestelbruch/Mosebeck II schätze ich sehr stark ein, aber wir werden ganz entspannt an die Sache rangehen und versuchen, das Spiel für uns zu entscheiden“, könnte damit der kommende Kontrahent in der Tabelle überholt werden.

More in Kreisliga C3 Detmold

%d Bloggern gefällt das: