Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Vorberichte C2 Lemgo vom 31.03.18

Rätsel um Borussia Bad Salzuflen

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Vier Nachholspiele stehen am morgigen Samstag an. Der FC Union Entrup II begrüßt den BSV Leese II zum Derby. Ein weiteres Derby findet auch bei der TSG Holzhausen/Sylbach II statt, die in ihrem ersten Spiel des Jahres gleich den TuS Bexterhagen II zu Gast hat. Dank Heimrechttausch kann auch die Begegnung zwischen dem SV Wüsten und der SG Hörstmar/Lieme III stattfinden. Ob auch der SC St. Pauli und Borussia Bad Salzuflen ihr Spiel austragen ist unklar.

Von André Bell

 

FC Union Entrup II vs. BSV Leese II

Erneut spielt der FC Union Entrup II auf dem Kirchheider Kunstrasen. „Zum vierten Mal in Folge erstmal ein ganz großes Dankeschön an Kirchheide. In Entrup wäre nichts möglich gewesen auf Rasen. Somit sind wir froh, auch dieses Heimspiel nicht absagen zu müssen“, meint Spielertrainer Mirko Ehle. Auf dem Papier ist seine Mannschaft klarer Favorit, doch Ehle erwartet „ein extrem enges Spiel, auch, wenn es tabellarisch vielleicht nicht danach aussieht.“ Den Grund, weshalb er so denkt, liefert er gleich mit: „Zum einen, weil Leese gegen uns im Derby alles rauskitzeln wird was geht und weil wir personell sehr durchgewürfelt antreten werden.“ Die Feiertage sind schuld, außerdem sind Ferien, da fehlen dann auch einige Stammkräfte. Doch Ehle versucht es positiv zu sehen: „So haben auch andere die Chance sich zu zeigen. Ich hoffe, dass wir so schnell wie möglich Ordnung in unser eigenes Spiel bekommen und dann mit viel Spaß am Fußball spielen zu Werke gehen.“

Die Gäste aus Leese treten vor dem Duell selbstbewusst auf. Lars Langenhop bestätigt die Vermutungen von Mirko Ehle. „Entrup ist sicher stark, sieht man ja an ihrem Tabellenplatz, auch defensiv. Aber es ist ein Derby und das wollen wir natürlich unbedingt gewinnen und wenn möglich, auch mal ein paar Tore mehr schießen als sonst.“ Da besteht durchaus Nachholbedarf. Mit 17 Toren aus zwölf spielen stellt der BSV die schwächste Offensive der Liga. Auch die Eingespieltheit fehlt noch: „Wir haben leider erst ein Spiel bestreiten können dieses Jahr, darum muss man gucken, wo wir stehen.“

Josef Güner wird das Spiel um 13 Uhr anpfeifen.

 

SV Wüsten II vs. SG Hörstmar/Lieme III

Kurzerhand haben der SVW und die SG das Heimrecht getauscht, sonst wäre diese Partie erneut ausgefallen. Wüsten-Coach Sascha Filies rechnet mit einem „schweren Gegner.“ Aber auf heimischem Geläuf gibt es keiner Alternative zu drei Punkten. Personell steht Filies erneut vor einem Luxus-Problem. „Es sieht wieder sehr gut aus, anders als zum Beispiel am Montag, wo schon einige wegen Ostern abgesagt haben.“ Luft nach oben sieht der Coach aber noch im spielerischen Bereich: „Ich erwarte von uns eine deutliche Steigerung im Vergleich zum letzten Spiel.“ Und eigentlich es auch „ganz einfach“, meint Filies. Sein Rezept: „Alles geben, wenn nötig auch noch mehr, drei Punkte am eigenen Platz behalten um danach das Osterfeuer am Sportplatz zu genießen. Und um uns für Montag selbst die Ausgangsposition schmackhaft zu machen sind diese drei Punkte Pflicht.“

Mark Lüpke, Trainer der SG Hörstmar/Lieme III würde sich nach dem über weite Strecken guten Auftakt vor einer Woche gegen Bexterhagen II auch schon mit einem Zähler zufriedengeben: „Wenn wir in Wüsten ein Unentschieden holen würden, wäre ich schon zufrieden, weil wir auch personell wegen der Osterferien schwach besetzt sind.“ Die Gastgeber sieht er als sehr stark an, „die können schon alle Fußball spielen.“ Aber „Hauptsache, wir kriegen unsere Spiele alle rum, man sieht ja, wie das Wetter so ist“, will Lüpke einfach nur spielen.

Das kann seine Mannschaft ab 13 Uhr, Peter Tietz leitet das Spiel.

 

SC St. Pauli vs. Borussia Bad Salzuflen

Auch der SC St. Pauli weicht für dieses Spiel aus und wird die Borussia auf dem Jahnplatz in Lemgo empfangen. „Erstmal ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen des TBV Lemgo, die uns auf dem Jahnplatz spielen lassen. Das Spiel würde ansonsten ziemlich sicher wieder ausfallen“, so Coach Simon Meschonat. Er muss für das Spiel zwar auf einige Jungs verzichten, die die Osterferien für einen Kurzurlaub nutzen, doch „trotzdem sind wir sehr gut aufgestellt und wollen auf die Leistung von letztem Sonntag aufbauen.“ Meschonat sieht seine Elf „auf einem guten Weg und nun ist es langsam auch mal wieder an der Zeit einen Sieg einzufahren.“ An das Hinspiel denkt er allerdings nicht so gerne zurück: „Im Hinspiel gab es einige sehr unschöne Aktionen und ich erwarte, dass unser Gegner sich dieses Mal mit mehr Niveau verhält. Ansonsten haben alle Bock, direkt das nächste Spiel vor der Brust zu haben und nicht mehrere Wochen zwischen den Spielen pausieren zu müssen.“

Doch ob die Borussia aus Bad Salzuflen überhaupt aufläuft, steht mehr denn je in den Sternen. Spielertrainer Resat Kizar hat nach eigener Aussage keine Lust mehr: „Ich habe dem Vorstand gesagt, dass ich das nicht mehr machen will.“ Immer mehr Spieler verlassen den Verein, bürokratische Hürden sind teils noch immer noch übersprungen. Kizar wird also am Samstag scheinbar nicht zum Spiel kommen und ob überhaupt jemand von der Borussia am Platz sein wird, weiß er nicht. Möglich, dass die Borussia sich aus dem Spielbetrieb abmeldet, wenn das nicht sogar schon passiert ist. „Soweit ich weiß ist das schon gemacht worden“, so Kizar.

Frank Pape stünde als Schiedsrichter bereit, um 13 Uhr würde es losgehen.

 

TSG Holzhausen/Sylbach II vs. TuS Bexterhagen II

Es ist der erste Einsatz der TSG Holzhausen/Sylbach II in diesem Jahr und dann geht es direkt gegen den Tabellenzweiten der Liga. Man hätte sich einen leichteren Gegner zum Auftakt gewünscht, wenn man gedurft hätte. „Wird schwer für uns werden, gleich das erste Spiel des Jahres gegen Bexterhagen“, sagt dann auch Jannik Ruthe. Vor allem defensiv muss die TSG gut stehen: „Wir müssen sehr gut verteidigen.“ Die Gastgeber haben derzeit mit Personalprobleme zu kämpfen, werden aber selbstredend „zu Hause alles geben und ein gutes Spiel machen.“

Bei den Gästen aus Bexterhagen rechnet man mit einem hochmotivierten Gegner. „Wir gehen davon aus, dass es kein leichtes Spiel werden wird, zumal Holzhausen nach dem 5:1 im Hinspiel noch eine Rechnung mit uns offen hat“, so Timo Winter. Der TuS zeigte im letzten Spiel eine starke Moral und siegte noch nach einem 0:3-Rückstand, vollends zufrieden war man aber nicht: „Nachdem wir letzten Sonntag auch nur knapp gewonnen haben, hoffen Sven und ich, dass unsere Mannschaft eine Reaktion zeigt und von der ersten Minute an bei der Sache ist.“

Auch hier ist um 13 Uhr Spielbeginn, geleitet wird die Begegnung von Daniel Topp.

More in Kreisliga C2 Lemgo