Connect with us

Kreisliga C2 Lemgo

Vorberichte 22. Spieltag 17/18 C2 Lemgo

Zeigt der TuS RW Grastrup/Retzen II eine Reaktion auf die letzten Niederlagen? Wie schlägt sich der BSV Leese II gegen den Tabellenführer?

Derby auf der West-Alm

Kreisliga C2 Lemgo (ab). Am 22. Spieltag der Kreisliga C2 Lemgo steht das West-Alm-Derby zwischen der dritten Mannschaft des SC Lemgo/West und dem SC St. Pauli an. Doch die Westler haben personelle Probleme. Das gilt ebenso für die zweite Mannschaft des SC Lemgo/West, die beim FC Union Entrup II auf „Ergebniskosmetik“ aus ist. Tabellenführer TuS Ahmsen II muss zum zuletzt stabilen BSV Leese II. Welche Reaktion zeigt der TuS Rot-Weiß Grastrup/Retzen II nach zwei Niederlagen, die das Aus im Aufstiegsrennen bedeuten? Das Spiel beim TuS Brake III wird die Antwort geben. Heimspielpremiere feiert Mark Lüpke mit seiner SG Hörstmar/Lieme III, Gastgeschenke wird der SV Rojhilat Bad Salzuflen aber sicher nicht im Gepäck haben.

Von André Bell

 

TuS Brake III vs. TuS RW Grastrup/Retzen II

Auch beim TuS Brake III hat man die letzten beiden Niederlagen der Gäste zur Kenntnis genommen. Trainer Björn Menze hofft, dass man nun selbst „gute Chancen hat, zu gewinnen.“ „Wenn man die Leistung gegen Pauli gesehen hat, da stimmte alles. Wenn wir diese Leistung wieder abrufen können, könnten wir knapp gewinnen“, traut der Coach seiner Truppe den Coup durchaus zu. An das Hinspiel erinnert sich Menze nur ungern zurück. „Ich hoffe, dass wir diesmal keine zehn von Retzen bekommen“, so der Coach, der aufgrund eines Urlaubs selbst nicht beim Spiel sein wird, sein Co-Trainer Tobias Wilhelm wird ihn vertreten „und die Jungs zum Sieg führen, damit ich meinen Urlaub genießen kann.“

Die Gäste drohen nach zwei Niederlagen ins Niemandsland der Tabelle abzurutschen. Den Aufstieg hat Coach Timo Drechshage abgehakt. „Wir werden versuchen, wieder in die Spur zu kommen“, so der Coach. Das soll „mit den einfachen Dingen des Fußballs“ gelingen: „Laufen, kämpfen und den einfachen Pass spielen.“ „Die Truppe muss sich da jetzt selbst rausholen und das geht nur über Erfolgserlebnisse“, erwartet Drechshage die entsprechende Reaktion seiner Mannschaft auf dem Ascheplatz.

Um 11 Uhr geht es bereits los, Dieter von Dahlen leitet das Spiel.

 

SC Lemgo/West III vs. SC St. Pauli

Die Vorfreude auf das Derby währte nicht lange, wenn sie überhaupt da war. „Personell werden wir wohl in der Rückrunde immer nur knapp die Mannschaft voll bekommen“, berichtet Andreas Linne, dass er „jeden Spieltag sechs bis acht Absagen“ bekommt. Und das bei einem ohnehin schon knappen Kader. „Ich muss schon ältere Spieler reaktivieren, um eine Truppe zusammen zu bekommen. Darum denke ich von Spiel zu Spiel und hoffe auf Punkte“, so Linne zur derzeitigen Lage auf der West-Alm.

Ungeachtet dessen ist die Vorfreude auf das Derby beim SC St. Pauli weiterhin groß. „Die Derbys gegen eines der Teams von West sind immer etwas Besonderes. Wir haben ein gutes Verhältnis zueinander und der Spaß steht immer im Mittelpunkt“, sagt Simon Meschonat, der aber trotz des Spaßes die Vorgabe ausgibt, „dieses Spiel zu gewinnen und drei Punkte einzufahren.“ Er sieht seine Truppe „eindeutig als Favorit bei diesem Aufeinandertreffen und dementsprechend wollen wir uns fußballerisch auch so zu präsentieren.“ Meschonat wird für das Derby aber zum Mini-Hitzfeld, dem Meister der Rotation: „Wir werden im Vergleich zu den letzten Spielen etwas rotieren, um einigen Jungs Pausen zu gönnen und anderen Spielzeit zu geben. Dies wird aber keine Auswirkung auf die Qualität der Mannschaft haben.“ So erwartet er, dass seine Mannschaft „die Entwicklung der letzten Wochen fortführt, sowohl spielerisch als auch ergebnistechnisch und den Zuschauern ein schönes Sonntagsspiel liefert.“

Jürgen Neu wird das Spiel um 13 Uhr anpfeifen.

 

SG Hörstmar/Lieme III vs. SV Rojhilat Bad Salzuflen

Nach dem ersten Sieg am vergangenen Wochenende steht nun das erste Heimspiel des Jahres für die SG auf eigenem Platz an. Wenn die Lüpke-Elf an die zweite Halbzeit des letzten Spiels anknüpfen kann, dann geht möglicherweise auch was gegen den Drittplatzierten. Die bisher drei Begegnungen zwischen diesen beiden Teams sind immer torreich gewesen, 24 Treffer fielen bereits insgesamt. Einen Sieg konnte sie SG gegen den SV Rojhilat noch nicht holen.  Trainer Mark Lüpke weiß aber, wie es klappen könnte: „Wenn sie das tun, was ich ihnen sage, dann gewinnen wir auch das Spiel.“

„Im Hinspiel waren ja reichlich Tore gefallen“, erinnert sich auch Rojhilat-Spielertrainer Saleh Maan zurück. Das 8:4 erinnerte eher an Eishockey als an Fußball. Die Aufstiegsträume sind beim SV Rojhilat Bad Salzuflen noch nicht begraben. „Wir wollen natürlich drei Punkte holen um oben dran zu bleiben“, spekuliert man auf den ein oder anderen Ausrutscher der Konkurrenten.

Auf der Begakampfbahn in Lieme ist um 13 Uhr Anstoß, Jerome Miguel Neese wird das Spiel leiten.

 

BSV Leese II vs. TuS Ahmsen II

Der BSV Leese II hat in dieser Saison erst drei (!) Heimspiele absolviert. Das letzte am 6. September 2017. Das ist über sieben Monate her. Seitdem fielen die Spiele entweder aus, oder man tauschte das Heimrecht. So hat der BSV sage und schreibe neun Auswärtsspiele am Stück gehabt. Nun kommt ausgerechnet der TuS Ahmsen II. „Da haben wir wirklich nichts zu verlieren, aber immerhin endlich mal wieder ein Heimspiel in Leese“, versucht Lars Langenhop das Positive zu sehen. Selbstverständlich wird man „alles versuchen, aber Ahmsen ist schon die mit Abstand stärkste Mannschaft in der Liga.“

Die Gäste erwarten in Leese „ein schwieriges Spiel“, so Thomas Peters und zudem „ein taktisch gut aufgestelltes Leese, das sich in jeden Zweikampf werfen und 90 Minuten kämpfen wird.“ Drei Punkte sind dennoch fest eingeplant. „Für uns heißt es geduldig sein, auf die Lücken warten und zuschlagen“, gibt Peters die Marschroute vor.

Um 13 Uhr ist Spielbeginn, Schiedsrichter der Partie ist Roni Jolo.

 

FC Union Entrup II vs. SC Lemgo/West II

Beim FC Union Entrup II freut man sich „auf viele bekannte Gesichter beim Gegner.“ Man weiß aber „um die Stärke der Mannschaft Bescheid, immerhin handelt es sich ja eigentlich um die erste Mannschaft aus der B-Liga.“ Ein Selbstläufer ist also nicht zu erwarten. Mirko Ehle fordert: „Wir müssen mindestens an das Spiel gegen Grastrup/Retzen anschließen um eine Chance gegen Lemgo/West zu haben.“ Daraus resultiert die Marschrote: „Wir werden versuchen konzentriert und konsequent sowohl offensiv als auch defensiv zu arbeiten und dann schauen wir, was nach 90 Minuten bleibt.“

Allerdings reisen die Gäste mit nur kleinen Hoffnungen nach Entrup. Trainer Torsten Berlin meint: „Das wird schon ein schweres Spiel. Ich kratze gerade elf Spieler zusammen.“ Ähnlich wie die dritte hat auch die zweite Mannschaft mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Daher wird es Sonntag nur „um Ergebniskosmetik gehen. Da wird es schon schwer, etwas zu holen.“

Jasmin Kuduzovic leitet das Spiel, Anstoß ist um 13 Uhr.

More in Kreisliga C2 Lemgo

%d Bloggern gefällt das: