Connect with us

Kreisliga A Lemgo

TuS Sonneborn – Mit neuem Trainerteam und Eigengewächse ins obere Drittel

Einige Wechsel im Personalbereich haben beim TuS Sonneborn stattgefunden. Spieler Michael Kamlah hat sich dazu bei Lippe-Kick geäußert.

Oktett aus der Jugend soll eine Tugend werden

Kreisliga A Lemgo (hk). Oft verwendet, aber immer wieder gültig: Aus der Jugend eine Tugend machen, könnte auch in diesem Fall das Motto des TuS Sonneborn lauten, die auf wichtigen Positionen Abgänge zu verzeichnen haben. Nachdem der langjährige Trainer Guido Rellensmann bereits im Winter seinen Abgang zum Detmolder A-Ligisten SG Berlebeck-Heiligenkirchen bekannt gegeben hat, wurde relativ schnell mit Heiko Taube (zuletzt TuS WE Lügde) ein Nachfolger ausfindig gemacht.

Von Henning Klefisch

Schwer könnten auch die Abgänge von zwei echten Qualitätsspielern wiegen. Roy Wangert (Bild rechts) beendet mit Mitte 30 seine fußballerische Laufbahn, während Alexander Marter beim niedersächsischen Bezirksligisten Germania Hagen eine neue Herausforderung sucht. TuS-Kicker Michael Kamlah macht deutlich: „Wir wünschen beiden Spielern alles Gute für ihre Zukunft.“ Taube als Co-Trainer assistieren und auf dem Spielfeld als erfahrener Kicker fungieren wird Thomas Maule, der von Union Minden an die B1 wechselt. Er soll der stark verjüngten Truppe den nötigen Halt geben. Mit Cenk Yasar, Till Semper, Bennet Strohmeier, Alexander Müller, Sebastian Maaßen, Fabio Husmann, Justin Klocke und Heiko Wittlif wechseln gleich acht Akteure von der JSG Barntrup-Sonneborn-Alverdissen in das Seniorenteam der Sonneborner. Kamlah sagt zur Motivation dieser Option: „Wir wollen die jungen Spieler langsam an die Herren-Mannschaften heranführen und langfristig in unsere beiden Teams einbauen.“ Als Saisonziel möchte man sich im oberen Tabellendrittel etablieren, eine gute Eingewöhnung zwischen Mannschaft und dem Trainerteam schaffen und auch junge Kicker an den Herren-Fußball heranführen.

More in Kreisliga A Lemgo

%d Bloggern gefällt das: