Connect with us

Kreisliga C2 Detmold

Vorberichte 18. Spieltag 17/18 C2 Detmold

Auf dem Papier sind die Favoritenrollen der Partien in der Kreisliga C2 Detmold schnell geklärt, aber das Spiel wird ja bekanntlich auf dem Platz entschieden! Hier gibt’s alles weitere!

Gelingt Ditib die Überraschung?

Kreisliga C2 Detmold (kkv). In den Partien an diesem Wochenende sind die Favoritenrollen klar verteilt: der SV Diestelbruch-Mosebeck III will gegen Oesterholz-Kohlstädt II ein Debakel vermeiden, Ditib III hofft auf eine Überraschung gegen das Defensivbollwerk von Istrup/Brüntrup II. Noch schlechter stehen die Chancen für den TuS Eichholz-Remmighausen II gegen den souveränen Tabellenführer TuRa Heiden II – für den es keinen Grund gibt, nachzulassen!

Von Kolya Kleine-Vehn

 

SV Diestelbruch-Mosebeck III vs. SF Oesterholz-Kohlstädt II

In der Hinrunde war es noch das Duell um die Tabellenspitze, doch die Vorzeichen haben sich mittlerweile geändert: der TuRa Heiden II hat seine verpassten Spiele mittlerweile aufgeholt und wird sich Platz eins nicht mehr nehmen lassen, Oesterholz grüßt immerhin noch von Platz zwei. Und der SV Diestelbruch-Mosebeck III? Nach fünf Niederlagen in Serie wurde man auf Platz sechs durchgereicht und muss sich nun bemühen, nicht bis in den Tabellenkeller abzurutschen!

Torsten Kruel vom SV Diestelbruch-Mosebeck III spricht bei diesem Aufeinandertreffen vom Duell „Außenseiter gegen Aufstiegsfavorit“ und sagt zudem zum Spiel: „Mit Oesterholz erwartet uns ein harter Brocken. Wir müssen aufpassen, dass es kein Debakel für uns wird!“. Verzichten muss sein Team auf Marlon Hillmann und Artur Giesbrecht, die am Hermannslauf teilnehmen werden. Zudem werden Torhüter Timo Döll (private Gründe) und Luis Semedo (Verletzung) ausfallen. Nichtsdestotrotz hält Kruel eine Überraschung nicht für unmöglich: „Bahnt sich am Sonntag eine Überraschung an?“ Die Antwort wird es am Sonntag geben!

Das Hinspiel gewann Oesterholz II mit 2:1, Rene Nowak bezeichnet das Spiel aber als „eins der schwersten der Saison“. Trotz der momentanen Formschwäche des Gegners geht Nowak von einem „sehr engen Spiel“ aus. „Sie stellen immer noch eine der besten Offensiven der Liga und darauf stellen wir uns auch ein“, so Nowak über den Gegner Di-Mo III. Die Zielsetzung sei es jedoch wieder, die drei Punkte zu holen. „Wir wollen das Maximum aus uns rausholen, was uns momentan auch gut gelingt“, sagt Nowak, der zudem betont, dass die ganze Mannschaft „voll mitzieht“. Momentan habe man noch einige angeschlagene und verletzte Spieler, Rene Nowak hofft jedoch, dass sich bis Sonntag einige Spieler wieder fit melden. „Auch so können wir auf genug Spieler setzen, um eine gute Truppe auf den Platz zu bringen“, versichert er jedoch.

Sein Team müsse einfach wieder das auf den Platz bringen, was sie schon fast die ganze Rückrunde mache. „Dann, so ist sich Nowak sicher, „stehen unsere Chancen auf einen Sieg ganz gut“.

 

SG Istrup-Brüntrup II vs. SC Ditib Detmold III

Die SG Istrup-Brüntrup II will den anvisierten dritten Platz weiter festigen, gegen Ditib Detmold III sollen dafür die nächsten drei Punkte her. Momentan hat Istrup Platz drei sicher, mit 26 Punkten hat man schon acht Punkte Abstand auf den Tabellenvierten Fortuna Schlangen III. Für Istrup II ist dies jedoch kein Grund, nachzulassen! Einzig in der Offensive drückt der Schuh momentan beim Tabellendritten, nur drei Tore erzielte man in den letzten vier Spielen. Durch eine gute Defensivleistung konnte dies bislang jedoch ausgezeichnet kompensiert werden – nur eines der letzten fünf Spiele ging verloren!

„Istrup ist der klare Favorit, da machen wir uns nichts vor“, macht Ditib III-Spieler Gürhan Korkmaz die Rollenverteilung klar. Dafür spricht auch das Hinspielergebnis – Istrup II gewann dieses klar mit 5:0.

Personell blickt Gürhan Korkmaz der Partie entspannt entgegen: „Wenn sich nichts kurzfristig ändert, können wir am Sonntag auf einen breiten Kader zurückgreifen“, sagt Korkmaz gegenüber Lippe-Kick. Den Gegner Istrup II bezeichnet er als eine „spielstarke Mannschaft“, die „nicht ohne Grund auf dem dritten Platz stehe“. Der Trumpf des Gegners sei zudem kein Offensivfeuerwerk, sondern ihre „bärenstarke“ Defensive: „Es wird nicht leicht, ihre Abwehr zu durchbrechen!“, stellt sich Korkmaz bereits auf nur weinig Torchancen seiner Mannschaft ein. Trotzdem will Korkmaz das Spiel noch nicht abschenken: „Manchmal passieren Überraschungen im Fußball, vielleicht gelingt uns eine gegen Istrup“, legt Korkmaz Optimismus an die Tagesordnung. Nach den letzten beiden Niederlagen wäre jetzt wohl ein guter Zeitpunkt für eine Überraschung für Ditib!

 

Hakedahler SV II vs. FC Fortuna Schlangen III

Sowohl der Hakedahler SV II, als auch der FC Fortua Schlangen III müssen dieses Wochenende doppelt ran. Hakedahl II-Trainer Ercan Kacan äußerte schon vor dem Nachholspiel am Freitag scharfe Kritik daran, dass sein Team als C-Ligist drei Spiele in fünf Tagen absolvieren muss, denn schon am Dienstag geht es für Hakedahl weiter!

Auch der Hakedahler SV II will am Sonntag gegen einen „starken Gegner“ punkten: „Wenn jeder seine Leistung bringt bin ich guter Dinge, dass wir die Punkte zuhause behalten“, zeigt sich Ercan Kacan durchaus optimistisch.

Bei Schlangen III ist es jedoch nicht anders, in den nächsten neun Tagen stehen für die Gäste sogar vier Spiele an! Da trifft es sich natürlich denkbar schlecht, dass Schlangen III-Trainer Jens Kempf drei Spieler in die erste Mannschaft abgeben musste. So könnte die Personaldecke für die intensiven nächsten Wochen dünn werden.

Trotzdem wolle sein Team die Spiele am Freitag und am Sonntag gewinnen und „alles dafür tun“, so Jens Kempf. Im Hinspiel gab es für Schlangen III zu Hause einen klaren 7:0-Sieg. Den Gegner will Jens Kempf aber trotzdem nicht unterschätzen, auch wenn Hakedahl in der unteren Tabellenhälfte steht. „Von daher müssen wir hellwach sein und alle Kräfte mobilisieren“, so Kempf.

 

TuRa Heiden II vs. TuS Eichholz-Remmighausen II

Der TuRa Heiden II will gegen die TuS Eichholz-Remmighausen den nächsten Schritt Richtung Meistertitel machen. Heiden ist in dieser Saison noch ungeschlagen und hat die letzten fünf Duelle allesamt klar gewonnen. Dazu kommt, dass die Gäste zusätzlich am Freitag im Nachholspiel gegen BHK III ranmüssen, während Heiden das letzte Mal am Sonntag am Ball war. „Es wird eine harte Nummer“, so Daniel Friedrich.

Heiden II will in den verbleibenden sechs Spielen kein bisschen nachlassen, Stürmer Thomas Herrmann bezeichnet jedes der verbleibenden Spiele als „Endspiel“, bei denen „absolute Konzentration und Hunger auf den Erfolg“ gelte. Die nächste Hiobsbotschaft für Eichholz II: personell melden sich bei Heiden II alle Spieler fit! „Wir wollen gewinnen und dafür gibt die Mannschaft alles!“, kündigt Thomas Herrmann gegen Eichholz II an.

Momentan wirkt es nicht so, als könnte der Favorit ins Straucheln kommen. Das weiß auch Eichholz II-Kapitän Daniel Friedrich, für den „ein Punkt schon eine Überraschung“ wäre. „Am Sonntag erwartet uns mit Sicherheit das schwerste Spiel von den verbleibenden Partien. Heiden dominiert die Liga und wird zuhause sicher voll auf Sieg spielen“, schätzt Friedrich die Lage ein.

Dazu kommt, dass die Gäste zusätzlich am Freitag im Nachholspiel gegen BHK III ranmüssen, während Heiden das letzte Mal am Sonntag am Ball war. „Es wird eine harte Nummer“, so Daniel Friedrich.

Kein Platz als für den Bayern-Schlendrian bei den Heidenern – bei nur drei Punkten Abstand auf den Tabellenzweiten Oesterholz-Kohlstädt II kann man sich dieses jedoch auch nicht erlauben!

EDEKA Wiele

More in Kreisliga C2 Detmold

%d Bloggern gefällt das: