Connect with us

1. Runde

Vorbericht Kreispokal Lemgo SC St.Pauli – Bega/H.

Heute Abend ist es soweit, das erste Pflichtspiel der Saison 2018/2019 steht an. Der SC. Pauli will gegen die SG Bega/Humfeld für eine Überraschung sorgen.

St. Pauli und Bega/Humfeld eröffnen die Saison

Kreispokal Lemgo (ab). Es geht wieder los! Der Ball rollt wieder, die Sommerpause ist vorbei. Einen Frühstart legt der SC St. Pauli hin. Da am Donnerstag auch Yunus Lemgo zu Hause auf der West-Alm spielt, geht das Spiel des SC gegen die SG Bega/Humfeld bereits am Mittwoch über die Bühne. Wie schlägt sich der C-Ligist gegen den B1-Ligisten?

 

SC St. Pauli vs. SG Bega/Humfeld

Pauli-Coach Simon Meschonat sieht seine Jungs jedenfalls gewappnet für das Duell mit der Spielgemeinschaft. Die Vorbereitung hat man genutzt um sich einzuspielen und die vielen Neuzugänge zu integrieren. „Wir haben in der Vorbereitung recht viel Augenmerk auf Freundschaftsspiele gelegt um uns einzuspielen und viele Spieler auf unterschiedlichen Positionen zu testen“, sagt der Coach. Allerdings: „Bedingt durch die Urlaubszeit haben wir oft das Personal gewechselt und das Festspielen im Stammkader wird erst nun langsam beginnen.“ Das lindert die Vorfreude auf das erste Pflichtspiel des Jahres aber keineswegs. „Alle freuen sich sehr auf das Pokalspiel“, muss Meschonat selbst allerdings passen, da er derzeit in England weilt. Die Gäste sieht er als Favorit in diesem Spiel. „Wir wollen das Spiel als weiteren Leistungsnachweis angehen, aber rechnen uns auch durchaus Chancen aus womöglich für eine Überraschung zu sorgen.“ Der Kader ist „sehr gut aufgestellt, obwohl mehr als eine Handvoll Stammkräfte fehlen. Genau dafür haben wir aber einen recht breiten Kader.

Die SG Bega/Humfeld steht vor einer neuen Ära. Michael Scarlata hat aufgehört, Michael Krügel leitet nun die Geschicke beim B1-Ligisten. Außerdem neu im Kader sind Keeper Nils Freitag (vom FC Donop/Voßheide) und Mittelfeldmann Nico Czepan, der vom TuS Sonneborn ins Begatal gewechselt ist. Die Testspielergebnisse lesen sich mehr als ordentlich. Gegen Hör/Lie II (3:0), Post TSV Detmold II (4:2) und Grastrup/Retzen (2:0) gab es Siege, einzig dem TuS Eichholz/Remmighausen musste man sich knapp mit 0:1 geschlagen geben.  Obmann Achim Drews verspricht: „Es sind alle mit vollem Einsatz dabei, geht ja auch für alle bei null los.“ Positiv hervorzuheben ist die Tatsache, dass die neuen Spieler „sehr gut aufgenommen worden, was für mich das Wichtigste ist. Bis jetzt läuft alles nach Plan, Michael (Krügel; Anm. de. Red.) ist sehr zufrieden.“ Auf der West-Alm zählt für die SG nur ein Sieg. „Aber der Pokal schreibt seine eigenen Gesetze, wir werden den Gegner nicht unterschätzen. Einige sind noch in Urlaub, aber das geht ja wohl allen so. Die, die spielen, werden alles raushauen um weiterzukommen.“

Auf den Sieger dieser Begegnung wartet am Sonntag dann die SG Bentorf/Hohenhausen. Detlef Meyer leitet das Spiel, ab 19 Uhr geht’s zur Sache.

More in 1. Runde

%d Bloggern gefällt das: