Connect with us

Bezirksliga Staffel 1

Vorbericht 26. Spieltag 18/19 Bezirksliga 1

Für den SC Bad Salzuflen steht am fünftletzten Spieltag ein weiteres wichtiges Spiel an, der TuS Dielingen gibt seine Visitenkarte bei den Kurstädtern ab.

 

Bad Salzuflen strebt den Dreier an

Bezirksliga 1 (ab). Gleiche Anzahl an Punkten, gleiches Torverhältnis, enger könnte es gar nicht zugehen im Tabellenkeller. Ein mickriges Törchen würde dem SC Bad Salzuflen aktuell fehlen, um auch nächste Saison in der Bezirksliga spielen zu dürfen. Bis zum Ende der Saison will man die Spannung aber möglichst reduzieren, zum Beispiel mit einem Sieg gegen den TuS Dielingen. Die Gäste hingegen könnten mit einem Sieg einen ganz großen Schritt zum Klassenerhalt machen, wären dann praktisch schon gesichert. Ganz unten steht der SC Enger 13/53, der bei einer Niederlage als erster Absteiger feststehen würde. Am sonnigen Ende der Tabelle misst sich Spitzenreiter FC Bad Oeynhausen im Spiel des Tages mit TuRa Löhne, die Verfolger aus Bruchmühlen (gegen Kutenhausen/Todtenhausen) lauern auf weitere Ausrutscher.

 

SC Bad Salzuflen vs. TuS Dielingen

Für den SC Bad Salzuflen steht ein weiteres wichtiges Spiel an, der TuS Dielingen kommt in die Kurstadt. Ein „schweres Spiel“ für Frank Biermann und seine Mannen, denn: „Wir müssen unbedingt einen Dreier holen.“ Sonst schwinden die Chancen auf den Klassenerhalt. Zwar fehlt aktuell gerade einmal ein Tor, doch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht. Dass der TuS Dielingen am letzten Spieltag den FC Herford mit 4:0 geschlagen hat, kommt dem SCB nicht unbedingt zugute, denn: „Die kommen mit viel Selbstvertrauen zu uns.“ Biermann hofft bis Sonntag zudem noch, dass er elf Spieler zur Verfügung haben wird.

 

Der TuS Dielingen könnte mit einem Sieg einen ganz großen Schritt zum Klassenerhalt machen. Zwar meint Sebastian Schmidt, dass man „noch vier Punkte braucht, um auf der ganz sicheren Seite zu sein“, doch bei dann zehn Punkten Vorsprung bei nur noch vier Spielen, könnte man wohl mit einer weiteren Saison in der Bezirksliga planen. „Die Stimmung in der Mannschaft nach dem jüngsten Sieg gegen Herford ist gut“, meint Schmidt. Allerdings drohen mit David Schmidt, Vitali Loginov, Giorgio Ronzetti und Patrick Ferreira gleich vier wichtige Spieler auszufallen. Die Erinnerungen an das Hinspiel (3:0) sind gut: „Im Hinspiel haben wir das Spiel dominiert und hätten noch höher gewinnen können.“ Jetzt erwartet Schmidt allerdings „einen ganz anderen Gegner, der sich im Winter scheinbar gut verstärkt hat und mit Punktgewinnen gegen Bad Oeynhausen und Stift Quernheim gezeigt hat, dass er auch gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel mithalten kann.“ Man ist gewarnt, fährt aber trotzdem „mit Selbstbewusstsein nach Bad Salzuflen“ und dem Ziel, „dort drei Punkte zu holen.“

 

Der Herforder Philip Miska leitet das Spiel ab 15.00 Uhr. Gespielt wird erstmals in diesem Jahr auf dem Rasenplatz an der Waldstraße.

More in Bezirksliga Staffel 1

%d Bloggern gefällt das: