Connect with us

NRW-Kick

Regionalliga West – RW Oberhausen: Klaß kehrt aus der 2. Bundesliga zurück

Die Kaderplanungen nehmen Konturen an. Die Sommerpause wurde hervorragend genutzt. NRW-Kick sagt euch mehr dazu.

 

Nico Klaß kehrt aus der 2. Bundesliga zurück

 

NRW-Kick. Die rot-weißen Kaderplanungen schreiten weiter voran. Nun kehrt ein ehemaliges Kleeblatt nach einem Jahr zurück an die Lindnerstraße – und das mit der Erfahrung von 15 Spielen in der 2. Bundesliga. Nico Klaß wird die Defensive von Rot-Weiß Oberhausen weiter verstärken.

 

 

Der heute 24-jährige Duisburger durchlief die gesamte Jugendabteilung des MSV bis er sich 2016 im ersten Seniorenjahr dem niederrheinischen Oberligisten TV Jahn Hiesfeld anschloss. Von den „Veilchen“ ging es für Klaß weiter an die Lindnerstraße. Bei den Kleeblättern machte er mit guten Leistungen weiter auf sich aufmerksam und erarbeitete sich einen Kontrakt beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig.

 

Nun kehrt Klaß mit der Erfahrung von 15 Profispielen in Liga zwei zurück an seine alte, neue Wirkungsstätte. „Nico hat auch in dem Jahr in Braunschweig noch einmal Fortschritte gemacht“, sagt Oberhausens Sportlicher Leiter Patrick Bauder. „Als wir gehört haben, dass er wieder in die Heimat möchte, haben wir sofort alle Hebel in Bewegung gesetzt, ihn zurück nach Oberhausen zu holen. Wir werden mit Nico wieder sehr viel Spaß haben.“

 

„Oberhausen war eine wichtige Station in meiner Laufbahn“, sagt Klaß. „Die Verbindung ist nie abgerissen. Ich habe den Weg des Vereins weiter verfolgt und freue mich, dass ich nach guten Gesprächen mit Patrick Bauder und Mike Terranova wieder ins Stadion Niederrhein zurückkehren kann. Ich bin heiß auf die kommende Spielzeit und freue mich, schon bald wieder vor unseren Fans erfolgreich zu sein.“

 

Nico Klaß wird – wie in der Vergangenheit auch – wieder mit der Rückennummer 14 auflaufen.

 

 

RWO-Team12-Kicker Dela Coffie überrascht Team in seiner Heimat

 

Sommerpause! Der eine nutzt diese, um sich endlich mal auf die faule Haut zu legen. Der andere besucht seine Familie und Freunde in der Heimat. Das hat auch Godson Dela Coffie getan. Der Ghanaer in Diensten des RWO-Team12 überraschte eine ganze Fußballmannschaft in Afrika.

 

Dela Coffie, der seit Sommer 2019 bei den Rot-Weißen im A-Kreisliga-Team spielt, besucht regelmäßig seine Freunde und Familie im Osten des Landes (im Süden des Distrikts Asuogyaman). Dieses Jahr nahm er den Ausrüsterwechsel bei seinem deutschen Klub zum Anlass, um die richtig gut erhaltenen Trainings- und Spieltextilien vor der Vernichtung zu retten, weil sie in Oberhausen schlicht nicht mehr benötigt werden. „Die Sachen sind zu schade, um sie wegzuschmeißen“, sagt auch Thorsten Binder. Der Vorstand und Sportliche Leiter des RWO-Team12 begrüßte die Aktion seines Schützlings und ließ eine große Tasche für eine ganze Fußballmannschaft in Ghana packen: „Es freut uns immer sehr, wenn wir mit kleinen Gesten jemandem eine große Freude bereiten können. Die Jungs werden damit sehr viel Spaß haben und hoffentlich auch erfolgreich gegen die Konkurrenz antreten.“

 

Die Jungs – das sind die Spieler vom Akosombo United FC – bedankten sich aufrichtig bei Godson Dela Coffie und dem RWO-Team12 für die tolle Spendenaktion.

More in NRW-Kick