Connect with us

2. Bundesliga

NRW-Kick- SC Paderborn bezwingt Mönchengladbach

Das neu zusammengestellte Team des SC Paderborn 07 hat den favorisierten Bundesligisten aus Mönchengladbach in einem Testmatch bezwungen. NRW-Kick schaut sich die Partie an.

3:1 im Test gegen Borussia Mönchengladbach

NRW-Kick. Die neu formierte Mannschaft der SCP07-Kicker hat den Härtetest bestanden. Gegen den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, der auf dem Weg ins Trainingslager in der Benteler-Arena Station machte, gewannen die Paderborner mit 3:1 (1:0). Mit Uwe Hünemeier (1:0) und Dennis Srbeny (3:1) trafen zwei Routiniers, das dritte Tor steuerte Jannis Heuer bei. Damit sind die SCP07-Kicker für den Start der Zweitliga-Saison am nächsten Wochenende gerüstet.

 

Im 4-2-3-1-System schickte Chef-Trainer Lukas Kwasniok seine Elf auf den Rasen. Die neuen Mannschaftskapitäne Ron Schallenberg und Marco Schuster bildeten das defensive Mittelfeld, dahinter spielte Neuzugang Jasper van der Werff an der Seite von Routinier Hünemeier in der Innenverteidigung. Mit Rechtsverteidiger Heuer und der hängenden Spitze John Iredale kamen zwei weitere Neuzugänge zum Zug.

 

Nach verteiltem Auftakt schlugen die SCP07-Kicker zu: Eine Hereingabe von Sven Michel verwertete Hünemeier mit einem Schuss aus der Drehung zum 1:0 (13.). Wenig später rückte Torwart Leopold Zingerle in den Blickpunkt, er behielt gegen Lars Stindl aus kurzer Distanz die Oberhand (17.). Kurz vor der Pause zischte ein Weitschuss von Per Lockl knapp rechts vorbei (45.).

 

Direkt nach dem Wiederanpfiff hatte Julian Justvan das zweite Tor auf dem Fuß, traf den Ball aber nicht richtig (46.). Besser lief es für Heuer, der aus halbrechter Position mit vollem Risiko abzog und zum 2:0 traf (54.). Durch einen abgefälschten Schuss von Conor Noß kam Gladbach heran (58.). Auf Flanke von Hünemeier stellte Srbeny per Kopf den Zwei-Tore-Abstand wieder her (61.).

 

SC Paderborn 07: Zingerle (46. Huth) – Heuer (79. Dörfler), Hünemeier, Van der Werff, Collins (69. Carls) – Schuster (69. Thalhammer), Schallenberg (88. Henke) – Pröger (81. Steinwender), Iredale (46. Justvan), Srbeny (81. Hartmann) – Michel (81. Platte).

 

Borussia Mönchengladbach: Sippel (46. Olschowsky), Lockl (69. Lieder), Kramer (55. Noß), Herrmann (69. Wentzel), Wolf (69. Poulsen), Stindl (69. Moustafa), Plea (69. Bennetts), Beyer (69. Quizera), Jantschke (69. Borges Sanches), Bensebaini (69. Schroers), Scally.

 

Gelbe Karten:
-SCP07: Schuster, Collins, Pröger
-VfL: Herrmann, Stindl, Wolf

 

Tore:
1:0 (13.) Hünemeier
2:0 (54.) Heuer
2:1 (58.) Noß
3:1 (61.) Srbeny

 

Zuschauer:
2.430.

More in 2. Bundesliga