Connect with us

Bezirksliga Staffel 2

Vorbericht Hicret BI vs. Oerlinghausen vom 18.04.18

Abstiegskampf auf einem Ascheplatz und das bei Flutlicht. Was gibt es spannenderes? Heute Abend trifft der SC Hicret Bielefeld auf den TSV Oerlinghausen.

Heißer Tanz in Bielefeld

Bezirksliga 2 (ab). Ein richtungsweisendes und sehr bedeutendes Spiel findet heute Abend auf dem Ascheplatz am Gleisdreieck in Bielefeld-Brackwede statt. Der SC Hicret Bielefeld trifft auf den TSV Oerlinghausen. Für beide Teams geht es um den Klassenerhalt. Asche, Flutlicht, Abstiegskampf. Fußballherz, mehr kann man nicht erwarten.

Von André Bell

 

SC Hicret Bielefeld vs. TSV Oerlinghausen

Der Trainerwechsel beim SC Hicret Bielefeld hat sich schon bezahlt gemacht. Seit der Rückkehr von Erfolgstrainer Mehmet Ertunc läuft es wieder rund, denn mit sieben Punkten aus vier Spielen sind die Bielefelder auf einem guten Weg in Richtung Klassenerhalt. Gegen den TSV Oerlinghausen können die nächsten Big Points gesammelt werden. Allerdings gibt es beim Gegner einen Spieler, auf den man besonders aufpassen muss: Nils Engmann. „Sie haben vorne einen brandgefährlichen Stürmer, den sie mit langen Bällen ins Spiel bringen“, soll genau das verhindert werden. Daher fordert Serkan Tatlici von der Mannschaft, „an die Leistungen der letzten Wochen anzuknüpfen.“ Man hat sich gut vorbereitet auf das wichtige Spiel: „Wir haben Oerlinghausen in Dornberg und gegen Asemissen angeschaut und kennen ihre Schwachstellen.“ Er rechnet mit einem „spannenden und unterhaltsamen Spiel“, in dem der SC Hicret Bielefeld auf den gelbrotgesperrten Ilker Aslan verzichten muss.

Auch für Oerlinghausen ist dieses Spiel „sehr wichtig“, denn noch liegt der SC Hicret in der Tabelle hinter den Bergstädtern. So soll es nach Möglichkeit auch bleiben. Ein Zähler würde sogar schon reichen, um mit dem FC Augustdorf ein weiteres Team hinter sich zu lassen. „Aber wir werden alles daransetzen, die drei Punkte mit nach Hause zu nehmen“, so Miko Micanovic, der das gleiche aber auch vom Gastgeber erwartet. Die Partie hat bereits „Endspiel-Charakter“, die „Stimmung wird hitzig sein, davon dürfen wir uns aber auf keinen Fall anstecken lassen“, vermutet der Defensivmann, dass vor allem die jungen Spieler im Kader Gefahr laufen, weshalb „die Erfahrung ausschlaggebend sein könnte.“ Die Marschroute sieht vor, „den Ball laufen zu lassen und aus einer Kompaktheit heraus zu agieren.“ „Wir wollen anknüpfen an die gute Leistung gegen Avenwedde und müssen unsere Chancen eiskalt nutzen“, hofft Micanovic auf ein Erfolgserlebnis nach vier Niederlagen in Folge.

Auch für den Schiedsrichter wird dieses Spiel keine einfache Angelegenheit. Andre Stücke aus dem Kreis Beckum wird die Partie um 19:30 Uhr anpfeifen.

More in Bezirksliga Staffel 2